Nintendo Switch - Crowdfunding für Switch-Beamer erreicht Ziel nach nur einem Tag

Der OJO-Projektor kommt als Mischung aus Docking Station und Beamer daher. Eigens für die Nintendo Switch konzipiert, kann er überall das Bild der Konsole an die Wand werfen. Die Crowdfunding-Kampagne läuft seit Kurzem – und war ein voller Erfolg.

von David Molke,
26.10.2017 13:00 Uhr

OJO Projektor: Ein portabler Beamer für die Nintendo Switch OJO Projektor: Ein portabler Beamer für die Nintendo Switch

Kein Wunder, dass die Crowdfunding-Kampagne für den kompakten Nintendo Switch-Beamer, den OJO-Projektor, so ein durchschlagender Erfolg war: Die Idee überzeugt einfach und die Umsetzung wirkt ebenfalls gelungen. Innerhalb von nur einem Tag konnte das Finanzierungsziel von 30.000 US-Dollar erreicht werden und das Interesse scheint ungebrochen. Mit etwas Glück sollen die ersten Backer ihre Geräte noch in diesem Jahr erhalten.

OJO Projektor: Ein portabler Beamer für die Nintendo Switch OJO Projektor: Ein portabler Beamer für die Nintendo Switch

Der OJO-Projektor kommt etwas größer als die normale Dockingstation daher und kann so immer noch problemlos überall mit hingenommen werden. Der Beamer verfügt über eine eingebaute Batterie, die rund 4 Stunden halten soll. Der Beamer kann auch als Powerbank und zum Aufladen für die portable Switch genutzt werden.

OJO Projektor: Ein portabler Beamer für die Nintendo Switch OJO Projektor: Ein portabler Beamer für die Nintendo Switch

Mehr:Nintendo Switch - GameCube-Controller via Adapter ab sofort kompatibel

Ob sich die Projektion selbst auch abschalten und die Switch mit dem Gerät – wie mit der Original-Dockingstation – an andere Bildschirme anschließen lässt, bleibt allerdings vorerst noch unklar. Der Beamer selbst kann auch mit einer externen Stromquelle versorgt werden.

OJO Projektor: Ein portabler Beamer für die Nintendo Switch OJO Projektor: Ein portabler Beamer für die Nintendo Switch

Der OJO-Projektor gibt ein Bild aus, das mit 854 x 480 Bildpunkten und einer Lichtstärke von 200 Lumen daherkommt. Für die ersten 200 Backer kostet das gute Stück 270 US-Dollar, die nächste Rutsche geht für 300 US-Dollar an 500 Backer raus. Die Preisempfehlung des Herstellers liegt dann bei 370 US-Dollar.

Mehr:Session - Skate 4-Ersatz kann bald auf Kickstarter unterstützt werden

Der Beamer lässt sich per Kabel mit Audio-Ausgabegeräten verbinden, verfügt aber auch über einen eingebauten Speaker. Außerdem befinden sich zwei USB 3.0-Anschlüsse und ein HDMI-Port an dem Gehäuse, was es zu einem attraktiven, mobilen Projektor für alle möglichen Geräte macht.

Link zum externen Inhalt

Wie findet ihr den OJO-Projektor?

Lovers in a Dangerous Spacetime - Gameplay-Trailer zeigt Nintendo Switch-Version, Release im Oktober 0:51 Lovers in a Dangerous Spacetime - Gameplay-Trailer zeigt Nintendo Switch-Version, Release im Oktober

zu den Kommentaren (3)

Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.