Nintendo Switch - Game Cards mit 64 GB sollen laut Bericht erst 2019 kommen

Technische Probleme zwingen Nintendo anscheinend dazu, die Auslieferung der größeren Game Cards für die Nintendo Switch zu verschieben.

von Tobias Veltin,
27.12.2017 15:00 Uhr

Die Game Cards mit 64 GB Speicher für die Switch verschieben sich laut eines Berichts auf das Jahr 2019. Die Game Cards mit 64 GB Speicher für die Switch verschieben sich laut eines Berichts auf das Jahr 2019.

Noch sind die Speichergrößen bei Spielen für die Nintendo Switch zwar recht moderat, Spiele wie Super Mario Odyssey und Splatoon 2 rangieren zwischen zwei und sechs Gigagybte. Allerdings gibt es auch schon Spiele, die den internen 24 GB-Speicher der Switch übersteigen, was dann zwingend ein Speicherupgrade über SD-Karten notwendig macht.

Mehr:Bezahl-Service für Nintendo Switch könnte sich auf Herbst 2018 verschieben

Das Problem des größeren Speicherbedarfs möchte Nintendo unter anderem mit der Einführung von größeren Game Cards lösen, die zukünftig bis zu 64 GB an Daten fassen sollen. Doch deren Einführung wird sich nach einem Bericht des Wall Street Journals nun deutlich nach hinten verschieben. Die Einführung sei für die zweite Jahreshälfte 2018 geplant gewesen, doch Nintendo habe nun Entwicklern mitgeteilt, dass sie noch weiter warten müssten, vermutlich bis ins Jahr 2019 hinein. Laut Wall Street Journal seien dafür technische Probleme verantwortlich.

Quelle: Kotaku

Top 5 Switch-Spiele 2017 - Die besten Nintendo Switch-Titel des Jahres 3:46 Top 5 Switch-Spiele 2017 - Die besten Nintendo Switch-Titel des Jahres

zu den Kommentaren (3)

Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.