PS4 vs. Xbox One vs. Switch: Welche Konsole verbraucht am meisten Strom?

Ein großer Stromkonzern hat ausgewertet, welche Konsolen wie viel Strom verbrauchen, was das kostet und welche am effizientesten ist.

von David Molke,
11.08.2020 14:11 Uhr

Die Nintendo Switch soll im Hinblick auf Stromkosten die effizienteste Spiele-Konsole sein. Die Nintendo Switch soll im Hinblick auf Stromkosten die effizienteste Spiele-Konsole sein.

Der Stromverbrauch eurer PS4, Xbox One oder Nintendo Switch kann euch teuer zu stehen kommen oder zumindest den Geldbeutel bis zu einem gewissen Grad belasten. Der Stromkonzern e.on hat jetzt in einer Pressemitteilung ausgewertet, wie effizient die verschiedenen Konsolen sind und welches Gerät wie viel Strom verbraucht. Dabei hat sich wohl herauskristallisiert, dass die Nintendo Switch am sparsamsten beziehungsweise am effizientesten ist.

Mobiles Spielen soll am stromparendsten & billigsten sein

E.ON-Auswertung: Das Energieunternehmen hat sich angeschaut, welche Geräte wie viel Strom verbrauchen. Insbesondere im Hinblick auf Spielekonsolen ist das natürlich durchaus spannend, weil die Stromkosten sehr unterschiedlich ausfallen können. Dabei spielt natürlich vor allem das jeweilige Gerät eine große Rolle.

Mobiles Spielen ist effizient: Wer in erster Linie am Smarphone oder Tablet zockt, kommt am besten weg, wenn es um die Stromkosten geht. Da mobile Geräte tendenziell immer eher darauf ausgelegt sind, wenig Strom zu verbrauchen (damit der Akku länger hält), sieht es hier besonders günstig aus.

Mit der Nintendo Switch spielen verursacht am wenigsten Stromkosten. Mit der Nintendo Switch spielen verursacht am wenigsten Stromkosten.

Nintendo Switch braucht weniger Strom als PS4 oder Xbox One

Es kommt drauf an: Unterschiedlich anspruchsvolle Spiele verlangen besondere Hardware-Leistung. Wenn die Geräte unter Volllast laufen, benötigen sie auch mehr Energie, was wiederum teurer wird. Außerdem spielt natürlich auch eine Rolle, wie viel ihr am Tag zockt.

Die Auswertung von e.on vergleicht, wie viel Energie zum Beispiel PS4, Nintendo Switch und Xbox One verbrauchen, wenn sie täglich für zwei Stunden genutzt werden. Daraus ergeben sich dann die ungefähren Stromkosten pro Jahr, die bei der Switch mit gerade mal 3 Euro sehr annehmbar ausfallen.

Die PS4 kann hingegen Stromkosten von bis zu 34 Euro in der Pro-Version verursachen, wie e.on angibt. Dem gegenüber steht die Xbox One X mit ungefähr 36 Euro oder die ältere PS3 mit rund 40 Euro Stromkosten im Jahr.

PS4, Nintendo Switch, Xbox One und Co im Stromverbrauch- sowie Kosten-Vergleich (Quelle: e.on) PS4, Nintendo Switch, Xbox One und Co im Stromverbrauch- sowie Kosten-Vergleich (Quelle: e.on)

Dass die Switch hier gut abschneidet, dürfte auch eigentlich niemanden groß überraschen. Immerhin handelt es sich dabei um eine nicht allzu leistungsfähige Konsole, die obendrein auch unterwegs benutzt werden kann und dafür ebenfalls möglichst effizient sein sollte.

So wurde berechnet: In der e.on-Pressemitteilung schreibt das Unternehmen Folgendes dazu.

"Berechnungsgrundlage war der durchschnittliche Stromverbrauch in Watt für konsolentypische Spiele auf Basis eigener Messungen, externer- oder Herstellerangaben, eine angenommene tägliche Videospieldauer von zwei Stunden und ein durchschnittlicher Strompreis von 30 Cent pro kWh. Bei Konsolen mit wiederaufladbaren Akkus (z.B. Nintendo DS) wurde der Stromverbrauch näherungsweise über die Batteriekapazität/Ladezyklen ermittelt."

PS4, Xbox und Switch können eure Stromrechnung in die Höhe treiben. PS4, Xbox und Switch können eure Stromrechnung in die Höhe treiben.

PS5 & Xbox Series X dürften wohl deutlich mehr Stromkosten verursachen

Next Gen-Stromverbrauch: Mit mehr Leistung geht mehr Verantwortung, äh Stromverbrauch einher. 4K, 120 FPS und der ganze Rest wollen natürlich auch bezahlt werden. Laut e.on wird das Next Gen-Spielen mit PS5 oder Xbox auch im Hinblick auf die Stromkosten teurer.

In der Pressemitteilung heißt es, dass "Experten einen Stromverbrauch von bis zu 255 Watt bei Volllast" für die Xbox Series X erwarten. Wer zwei Stunden täglich mit der neuen Xbox spielt, muss dafür im Jahr wohl zwischen 33 und 55 Euro nur für die Stromkosten hinlegen.

Allerdings versucht Sony diesem Trend entgegen zu wirken. Offiziell heißt es sogar, dass die PS5 weniger Strom verbrauchen soll als die PS4:

PS5 wird umweltfreundlich: Weniger Stromverbrauch als die PS4   110     1

Mehr zum Thema

PS5 wird umweltfreundlich: Weniger Stromverbrauch als die PS4

Denkt ihr überhaupt an die Stromkosten, wenn es ums Zocken geht? Musstet ihr schonmal besonders viel zahlen, weil ihr soviel gespielt habt? Wo würde für euch die absolute Obergrenze liegen?

zu den Kommentaren (18)

Kommentare(18)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.