PS5 - Release, Preis, Hardware: Alle Infos zur PlayStation 5

Wann erscheint die PS5? Welche Hardware wird sie haben? Und ist sie abwärtskompatibel? Wir fassen alles zusammen, was wir jetzt schon über die PS5 wissen.

von Ann-Kathrin Kuhls,
08.10.2019 15:13 Uhr

10 Fakten zur PlayStation 5 - Das kann die PS5 8:52 10 Fakten zur PlayStation 5 - Das kann die PS5

Die PlayStation 5 wird der Nachfolger der PS4. Bislang sind zwar weder Design, noch Preis oder Erscheinungs-Datum bekannt. Es gibt aber bereits viele Gerüchte. In diesem Artikel sammeln wir alle Infos und News zum Preis, Release, der Hardware und den Spielen.

Die Gerüchteküche brodelt mittlerweile so heiß, dass auch PlayStation-Hersteller Sony eine eigene Präsentation darüber veröffentlichte, was bis jetzt offiziell verraten wurde - und was nicht.

Alle bereits bekannten und noch unbekannten PS5-Features. Alle bereits bekannten und noch unbekannten PS5-Features.

PS5 Infos & Gerüchte: Überblick

Einige Anhaltspunkte und sogar konkrete Aussagen lassen sich aber doch im Internet finden. Wir haben für euch alle Informationen und Gerüchte der letzten Jahre zusammengesammelt, damit ihr auf einen Blick alles finden könnt, was es über PlayStation 5 zu wissen und zu erwarten gibt:

PS5-Release - Wann erscheint die Konsole?

Beginnen wir mit der wichtigsten Frage zuerst: Wann kommt die PS5 raus? Das wissen wir jetzt genau. Laut einem Report der Webseite Wired erscheint die Konsole, die Sony PS5 genannt hat, Ende 2020.

PS5-Grafik mit 8K-Auflösung

Wie Sonys Systemtechniker Mark Cerny in einem Interview verriet, soll die PS5 8K-Auflösung unterstützen.

Aktuell ist das zwar noch keine weltbewegende Information, da ein Großteil der Spieler noch in Full HD zockt. Und wenn noch nicht einmal deren Nachfolger, die 4K-Bildschirme, flächendeckend verbreitet sind, könnt ihr euch vorstellen, wie viele User tatsächlich direkt zum Launch 8K-Inhalte genießen können (Die kurze Antwort: Alle, die zwischen 5.000 und 15.000 Euro für einen 8K-Monitor überhaben).

Auf lange Zeit gesehen ist das jedoch eine gute Investition. Die Konsole ist damit zwar jetzt noch den aktuellen Peripheriegeräten voraus, sobald die jedoch auf 8K umsteigen, sind die Playstation 5 und deren Spiele schon bereit.

Genau wie die letzte Konsolengeneration wird auch die Technik der PS5 an Haaren gemessen: EA und Dice zeigten in einer Next-Gen-Demo ihrer Frostbite Engine, wie beeindruckend Haarstruktur, Farbe und auch Volumen dargestellt werden können. So viel Haar sieht man sonst nur in der Shampoowerbung.

Preis - Was wird die PS5 kosten?

Da es momentan noch keine offizielle Ankündigung der Konsole gibt, wissen wir auch noch nichts genaues über ihren Preis. Allerdings könnten wir den von vorherigen Launches ableiten, in welchem Preisrahmen sie sich bewegen wird. Die PS4 hat zum Launch knapp 400 Euro gekostet, auch die PS4 Pro ging zu Beginn für 400 Euro über den Ladentisch.

Deswegen vermuten wir, dass auch die PS5 für 400 Euro verkauft wird. Je nach der verwendeten Hardware gehen wir von einem Höchstpreis von 500 Euro aus. Denn je nachdem, was verbaut wird, könnte der Preis schwanken. Sony könnte aber wie bei der PS4 Pro die Strategie verfolgen, Microsoft mit einem Kampfpreis von 399 Euro zu unterbieten. Mit 400 bis 500 Euro müsst ihr also rechnen.

Das passt auch zum Statement von Sonys Marc Cerny: Laut ihm soll die PS5 "einen angemessenen und attraktiven Kostenfaktor bieten".

Hardware-Specs der PS5

Vor kurzem wurden die ersten handfesten Fakten zur PS5 bekannt. Zum Beispiel, dass in jeder der neuen Konsolen eine SSD eingebaut sein wird, die die Ladezeiten im Vergleich zur PS4 Pro um ein Vielfaches verringern soll.

Wie schnell die PS5 tatsächlich ist, zeigt Sony in einem Video. Hier werden anhand des Beispieles von Marvel's Spider-Man die Ladezeiten der Next Gen-Konsole mit der PS4 Pro Verglichen - und der Unterschied ist zumindest bei diesem Spiel gewaltig.

Vor Kurzem hat Sony zudem ein Patent angemeldet, das zeigt, wie genau zukünftig Ladebildschirme umgangen werden sollen.

Keine Ladebildschirme mehr?

Sonys Vision ist es sogar, die Ladebildschirme ganz zu eliminieren. Die ultraschnelle SSD ist laut Sony der Schlüssel zur nächsten Generation und der erste Schritt, um Ladebildschirme der Vergangenheit angehören zu lassen.

SSD statt HDD

Das wirkt sich auch auf das Rendern der Welt an sich aus: In Marvel's Spider-Man kann Peter Parker beispielsweise sehr viel schneller durch Manhattan schwingen, weil die Insel und ihre Komponenten einfach schneller geladen werden können.

Außerdem macht die SSD die PS5 nicht nur schneller, sondern spart auch sehr viel mehr Platz ein. Weil die SSD fixer Informationen verarbeiten kann, müssen weniger von ihnen für einen schnellen Zugriff dupliziert werden. Damit entsteht mehr Platz auf dem Drive.

Noch ökonomischer soll die Speicherplatznutzung durch die Art der Spieleinstallation werden. Spiele sollen sich granular speichern lassen, was bedeutet, dass nur die Teile des Titels heruntergeladen werden müssen, die wir auch spielen wollen, beispielsweise nur die Multiplayerkapmagne eines Titels, wenn wir mit dem Singleplayer bereits durch sind.

Welcher Typ SSD genau verbaut werden soll, wurde noch nicht verraten. Allerdings soll die Bandbreite laut Sonys Systemarchitekt Mark Cerny alles übertreffen, was wir aktuell aus dem PC-Bereich kennen. Das behauptet auch 3D-Realms Vizepräsident Frederik Schreiber. Laut ihm soll die PS5 nicht nur Googles Projekt Stadia alt aussehen lassen, sondern auch dem PC das Wasser abgraben.

Ray-Tracing auf der PS5

In Sachen Hardware ist ebenfalls wichtig zu wissen, dass Ray-Tracing auf der PS5 nicht in der Software, sondern in der Hardware verankert ist. "Es gibt Ray-Tracing-Accelleration in der GPU-Einheit", wird Cerny zitiert.

Kerne, Leistung, Teraflops

Zur Leistung der PS5 haben wir aktuell eine handfeste Aussage: Ein Insider hat bestätigt, dass die GPU, also die Grafikeinheit der Konsole, beinahe 13 Teraflops erreichen können soll. Hierbei handelt es sich allerdings um das DevKit, das vorab an die Entwickler verschickt wird.

Auch die CPU ist sicher: Die Zen 2 CPU kommt von Hersteller AMD und enthält 8 Rechenkerne, genau wie die PS4 Pro. Aufzustocken war hier wahrscheinlich einfach nicht nötig, schließlich sorgt die Zen-Architektur dafür, dass die PS5 auch bei gleicher Taktrate erheblich schneller laufen dürfte.

Ryzen 3000 & AMD Navi vorgestellt - Was können CPU & Grafikkarte? 12:44 Ryzen 3000 & AMD Navi vorgestellt - Was können CPU & Grafikkarte?

Wer sich auch für die kleinsten technischen Details und mögliche Leistung interessiert, für den hat unsere Hardware-Redaktion einen Artikel veröffentlicht, der wirklich alle Theorien, Spekulationen und Informationen zur Technik der PS5 enthält.

Erscheint die PS5 mit Laufwerk oder ohne?

Auch hier gibt es mittlerweile eine offizielle Angabe: Ja, die nächste PlayStation wird definitiv auf physische Speichermedien setzen. Das bestätigte Systemarchitekt Mark Cerny in einem exklusivem Wired-Artikel.

Dazu verkaufen sich immer noch viel zu viele Spiele im Disc-Format. Das meint unter anderem auch Ubisoft-Veteran Marc-André Jutas, der unter anderem Hellpoint entwickelte. Auch dem Geschäft mit Collector's Edition samt Steelcases würde so die Basis entzogen.

Als Medium sollen weiterhin BluRays fungieren, wie Cerny ebenfalls verriet. Im Gegensatz zur aktuell erhältlichen PS4 Pro soll das optische Laufwerk auch als 4k-Blu-Ray-Player genutzt werden können.

PS5: Abwärtskompatibilität bestätigt

In Sachen Abwärtskompatibilität haben wir eine eindeutige Aussage von Sony:Laut Systemarchitekt Mark Cerny wird die nächste Hardware-Generation der PlayStation-Familie mit der PS4-Software kompatibel sein. Dank vorhandenem Laufwerk können wir also auch auf der PS5 unsere liebsten Titel der aktuellen Konsolengeneration einlegen und bequem zocken.

Das ist für Sony besonders wichtig: Die Abwärtskompatibilität zur PS4 ist nicht nur für bereits erschienene, sondern auch für noch erscheinende Spiele wichtig: Da die PS4 nach Sonys Angaben noch mindestens drei Jahre lang versorgt werden soll, garantiert die AK einen fließenderen Übergang zwischen den beiden Konsolengenerationen: Wer keine Spiele verpasst, weil nur auf der PS4 erschienen, greift vielleicht auch lieber zur neuen PS5.

Abwärtskompatibilität auch für PSVR bestätigt

Cerny verriet in einem Interview noch weitere Details. Die Architektur der beiden Konsolen soll sich so ähnlich sein, dass eine Abwärtskompatibilität kein Problem darstellen wird. Auch VR-Fans müssen sich keine Sorgen machen: Das PSVR-Headset ist ebenfalls in der AK berücksichtigt und wird sich auch an die PS 5 anschließen lassen.

Fortnite-Spieler sind nicht die einzigen, die sich Crossplay mit anderen Konsolen wünschen. Fortnite-Spieler sind nicht die einzigen, die sich Crossplay mit anderen Konsolen wünschen.

Was ist mit Crossplay?

Für Crossplay haben wir noch keine ganz so genauen Hinweise. Momentan gibt es von Sony dazu nur das Statement, dass die Firma den Wunsch der Fans gehört habe und sie nach einer Lösung suchen.

Der Unmut über das nicht vorhandene Feature wurde auch schon in der aktuellen Generation laut, als Fans von Multiplattformtiteln wie Fortnite mit allen anderen Geräten außer der PlayStation untereinander spielen konnten.

Was gibt es neues bei der Software?

Viele der Softwareneuerungen können wir natürlich nicht voraussagen, weil sie noch nicht erfunden oder streng geheim sind. Allerdings ist ein Sony-Patent aufgetaucht, das einen Algorithmus enthält. Der könnte dafür sorgen, dass die Konsole sich durch Maschinelles Lernen (eigenständiges Lernen von Maschinen) an unseren Spielstil anpasst.

Mögliche Anpassungen

  • Spiel-User Interface
  • Analyse von Spielstil & Skill der Spieler
  • Darauf basierende Anpassungen im Spiel (Schwierigkeitsgrad etc.)
  • Ganz persönliche Gameplay-Entwicklung

In Red Dead Redemption 2 reagiert die Welt bereits darauf, wie ehrenvoll wir uns verhalten. Könnte auch unsere PS5 so stark auf uns reagieren? In Red Dead Redemption 2 reagiert die Welt bereits darauf, wie ehrenvoll wir uns verhalten. Könnte auch unsere PS5 so stark auf uns reagieren?

PS5 vs. Xbox Scarlett

Da Microsoft und Sony in letzter Zeit oft um die gleiche Zeit mit ihren neuen Konsolen herausgekommen sind, werden beide Geräte andauernd miteinander verglichen. Deswegen haben wir in unserem Vergleichsartikel zwischen Xbox One und PS5 versucht, so viele Fakten wie möglich gegenüber zu stellen. Der Artikel wird selbstverständlich kontinuierlich erweitert.

Xbox Scarlett und PS5 zusammen?

Während sich die beiden Konsolen in vielen Bereichen als Konkurrenten gegenüberstehen, gibt es eine Technik, die die Giganten zur Kooperation bringen könnte: Microsofts Azure-Technologie und deren Erfahrungen in Sachen Spielestreaming.

Mit dem Auftauchen von Google Stadia haben sich die beiden wohl entschlossen, gemeinsam ihre Cloud- und Streamingtechnik zu verbessern. So soll Google der Kampf angesagt werden. Mittlerweile ist sogar auch noch Nintendo mit im Boot. Wir können also auf spannende Neuerungen hoffen.

Damit zusammenhängend sollen die Streamingdienste PS Now und Remote Play nicht nur weiter unterstützt, sondern auch verbessert werden.

Wie wird die PlayStation 5 aussehen?

Auch zum Design der Konsole wissen wir natürlich noch nichts genaues. Allerdings hat Sony eine E3 2020 nicht ausgeschlossen, vielleicht erfahren wir spätestens dort oder schon bei der nächsten PSX, PlayStations Hausmesse, etwas neues. Denn dass Sony die Konsole auf einen eigenen Event enthüllt, steht natürlich ebenfalls im Raum.

So könnte sie aussehen: Bis jetzt haben wir nur einen hypothetischen Trailer des Concept Designers Signature Dumary, den er auf YouTube hochgeladen hat.

Das Design von Sonys Konsole rangierte in den letzten Generationen von rundlich über eckig zu einem Parallelogramm (PS4 und PS4 Pro), weswegen sich die neue Form nur schwer voraussagen lässt. Nach wie vor müssen jedoch ein Lüfter, eine Festplatte und der Rest der Hardware und ein Laufwerk untergebracht werden, einen winzigen Würfel können wir also nicht erwarten.

PS5-Controller: Was können wir vom Dualshock 5 erwarten?

Mit jeder neuen PlayStation-Generation gab es auch einen neuen Controller. Ein Redakteur der Webseite Wired hatte den bereits in den Händen. Aktuell hat der noch keinen Namen, sieht aber nach ersten Berichten seinem Vorgänger, dem Dualshock 4, sehr ähnlich.

Allerdings soll er über ein paar neue Features verfügen, unter anderem etwas, was Cerny als Adaptive Triggers bezeichnet. Anders als vorherige Controller, die nur über HD Rumble verfügten, können die neuen Trigger nicht nur vibrieren, sondern sozusagen dagegenhalten, wenn wir sie drücken. Dadurch soll sich Beispielsweise das Abschießen eines Bogens oder das Durchqueren von Matsch sehr viel realistischer anfühlen.

Dieses Feature ist zwar nicht komplett neu, der Xbox One-Controller hat bereits diese Art der Haptic Trigger. Allerdings werden sie nur selten genutzt, da es am Ende an den Entwicklern liegt, dieses Feature auch in ihren Spielen zu aktivieren.

Gran Turismo Sport fühlt sich auf der PS5 wohl bedeutend anders an. Gran Turismo Sport fühlt sich auf der PS5 wohl bedeutend anders an.

Bei einem Spieldurchlauf der PS5-Version von Gran Turismo Sport berichtet der Redakteur von einem neuen Fahrgefühl, da sich eine Fahrt auf dem Seitenstreifen sehr viel anders anfühlen soll als auf der richtigen Strecke. Das stach vor allem im direkten Vergleich mit dem Dualshock 4 heraus.

Außerem verfügt der neue Controller über einen USB C-, statt wie vorher über einen Micro-USB-Anschluss. Damit gleicht sich Sony vielen aktuellen Smartphones und auch Nintendos Switch an. Die neu verbaute Hardware soll den Controller ein wenig schwerer als den Dualshock 4 machen, allerdings soll er immer noch leichter sein als der Xbox One-Controller mit Batterien.

PS5-Tablet?

Gerüchten zufolge wird außerdem an einer Art Tablet gearbeitet, das Spielestreaming oder die Nutzung von PS Now, PS Vue, Apps und Social Media gleichzeitig mit dem Spielen ermöglichen könnte.

Und zuletzt sprechen wir nochmal eine Warnung aus: Die neue Generation der Konsolen rückt näher, und damit wächst auch die Anzahl der Fakes. Beispielsweise dieser angebliche PS5-Controller, der geleakt worden sein soll. Sowohl die Quelle als auch das Bild selbst sehen wir jedoch eher mit Skepsis. Mit Photoshop oder Bastelmaterialien lässt sich so mancher falscher Controller zusammenstückeln.

Das sieht für uns nicht nach einem sehr vertrauenswürdigen Bild aus. Das sieht für uns nicht nach einem sehr vertrauenswürdigen Bild aus.

Wann gibt es News zur PS5?

Während die Allgemeinheit wenig bis gar nichts über die PlayStation 5 weiß, sollen First Party-Entwickler, also Studios, die Sony-exklusive Spiele entwickeln, bereits erste Devkits geschickt bekommen haben. Beim Anspielen des Wired-Redakteurs wurde auch nur ein Devkit gezeigt, das jedoch wenigstens stark an ein bereits angeblich geleaktes Bild erinnerte.

Auch Pete Hines, der Marketing Director vom Entwicklerstudio Bethesda, lies verlauten, dass er bereits in einige Details zu den neuen Konsolen eingeweiht wurde, auch wenn er uns natürlich noch nichts darüber erzählen kann.

Allerdings, fügte er hinzu, wisse auch er nicht, wie das Gesamtpaket am Ende aussehen wird und wie groß die Veränderungen für die Spielelandschaft werden.

Kolumne
Das muss mit der PS5 besser werden

Action-Spiele 2019 - Video-Vorschau: 12 Highlights für PC, PS4 und Xbox One 9:43 Action-Spiele 2019 - Video-Vorschau: 12 Highlights für PC, PS4 und Xbox One

Spiele auf der PS5

Und zuletzt will natürlich jeder wissen, welche Spiele für die PS5 erscheinen werden. Bei einer Investorenkonferenz hat Sony erst kürzlich erklärt, First Party-Spiele auszubauen und dafür auch in neue Studios zu investieren. Das könnte uns weitere Spiele eines Kalibers von The Last of Us oder God of War bescheren.

Generell können wir von den neuen Spielen zwar sehr viel mehr Leistung, aber auch sehr viel längere Wartezeiten erwarten, sagt Spielentwickler Capcom. Große AAA-Titel bräuchten in der nächsten Generation einfach mehr Zeit.

Drei richtig große Titel werden sowohl auf der PS4 als auch auf der PS5 erscheinen. Sony bestätigte, dass The Last of Us: Part 2, Death Stranding und Ghost of Tsushima allesamt noch auf der PS4 erscheinen.

Großes PS5-Projekt

Eine Info haben wir jedoch ganz sicher: Bluepoint Games, die viele noch von ihrer Arbeit am Shadow of the Colossus-Remake kennen, arbeiten anscheinend an einem "großen PS5-Projekt", wie Studiochef Maro Thrush verriet. Bluepoint war unter anderem für die PS4-Portierung von Uncharted: The Nathan Drake Collection verantwortlich.

Genauere Infos gibt es nur indirekt über andere Studios:

GTA 6 - Rockstar lässt sich mit seinen Spielen Zeit. Kürzlich erst erschien Red Dead Redemption 2, weswegen das nächste GTA gut und gerne auch erst in zwei, drei Jahren erscheinen könnte. Passend dazu wurde berichtet, dass Rockstar gezielt nach Personal sucht, die Spiele für kommende Konsolengenerationen entwickeln sollen. Laut einem Leak soll GTA 6 2020 für die PS4 und andere Plattformen erscheinen.

Mittlerweile ist sogar noch ein weiterer angeblicher GTA 5-Leak zu Story und Setting aufgetaucht. Kein Wunder: Grand Theft Auto 6 dürfte einer er am heißesten erwarteten Titel für die neue Konsolengeneration sein.

Aber Achtung! Der Verfasser des Posts schreibt zwar sehr selbstsicher, wusste aber beispielsweise nicht mal das Releasedatum der Konsole. Deswegen sind seine Angaben mit Vorsicht zu genießen. Wir wollten euch die möglichen Informationen zwar nicht vorenthalten, haben zur Sicherheit jedoch jede seiner Aussagen kenntlich gemacht, damit ihr sie von unseren Annahmen unterscheiden könnt.

Weitere Launchtitel laut Pastebin-Leak sind:

Post-Launch-Titel

Nicht direkt von Anfang an, aber im Laufe des ersten Jahres der PS5 sollen (wenn man dem Leaker glaubt) folgende Titel erscheinen. Die sind dann jedoch nicht PS5-exklusiv.

  • Battlefield: Bad Company 3
  • Harry Potter
  • GTA 6
  • Assassin's Creed

Andere mögliche Spiele

Horizon Zero Dawn 2 - Das Spiel soll laut dem sehr selbstsicher formulierten Link 2021 auf den Markt kommen. Das würde die Aussage der Schauspielerin aus Frozen Wilds unterstützen, die sich aus Versehen verplappert hat.

Wann geht es mit Aloy weiter? Wann geht es mit Aloy weiter?

Call of Duty - Call of Duty erscheint jedes Jahr, 2019 wieder mit Einzelspieler-Kampagne. Das CoD auf der nächsten Generation könnte jedoch mehr Platz für Neues bieten, unter anderem eine 3rd-Person-Ansicht. Eventuell wird es sich um ein Modern Warfare 4 handeln. Das haben vermeintlich ein paar College-Football-Spieler verraten, die von Acitivision zu einem Anspielevent eingeladen wurden. Auch ein anderer Footballer hatte bereits in einem Fortnitestream beinahe zu viel verraten, als er erst über das neue CoD und dann über seine Liebe zur MW-Reihe sprach.

Final Fantasy mit neuer Marke? Laut eigener Aussage arbeitet auch das Team von Final Fantasy 15 unter einem neuen Namen an einem neuen Spiel für die PS5.

Justice League - Und zuletzt arbeitet auch das Team von Rocksteady angeblich an einem neuen Titel. Laut einem Leak soll es sich um ein neues Justice League-Spiel handeln, das Anfang 2019 angekündigt werden soll.

20 Spiele für die PlayStation 5 - Vorschau auf kommende PS5-Games 10:40 20 Spiele für die PlayStation 5 - Vorschau auf kommende PS5-Games

Und was kommt danach?

Obwohl die PS5 noch nicht einmal angekündigt wurde, machen sich die Chefs der großen Softwarehersteller natürlich bereits Gedanken um die Zukunft. Für den PlayStation-Chef Shawn Layden könnte die ganz ohne Konsolen passieren.

Er glaubt an eine Post-Konsolenwelt, in der es keine gespaltenen Lager von Nintendo-, Sony- und Microsoft-Fans mehr gibt, weil es keine Konsolen mehr gibt. Spiele-Streaming, Cloud- oder Crossplay sollen dabei eine große Rolle spielen.

Die Ankündigung von Google Stadia hat in der Gamingwelt definitiv Wellen geschlagen. Die Ankündigung von Google Stadia hat in der Gamingwelt definitiv Wellen geschlagen.

Mit der Vorstellung von Google Stadia sind wir der Vision von Layden einen ganzen Schritt näher gekommen, aber auch das steckt noch in den Kinderschuhen.

Drei Jahre Support für die PS4

Auch nach dem Launch der PS5 soll die vorherige Generation nicht fallen gelassen werden. Laut einer Präsentation auf einer Investorenkonferenz soll die PS4 noch mindestens drei Jahre lang der Motor für Sonys Profitabilität bleiben.

Das ist alles, was aktuell zu der PlayStation 5 im Internet herumgeistert, von Devs bekanntgegeben oder von Sony bestätigt worden ist.

Wie seht ihr das? Was sind eure Wünsche für die PS5? Und was geht eurer Meinung nach gar nicht?


Kommentare(100)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen