Nintendo Switch - VR-Unterstützung möglich, wenn es "bequem" genug ist

Noch bietet die Nintendo Switch keinerlei VR-Unterstützung, aber laut Nintendo-Präsident Tatsumi Kimishima wird die Möglichkeit momentan intern geprüft.

von Hannes Rossow,
02.02.2017 12:30 Uhr

Nintendo SwitchNintendo Switch

Eigentlich hatte Nintendo schon vor einiger Zeit klargestellt, dass Virtual Reality nicht gerade die Technologie ist, auf die der Konzern setzen möchte. Doch die vehemente Skepsis weicht immer weiter auf. Jetzt hat Nintendo-Präsident Tatsumi Kimishima VR-Support für die Nintendo Switch angedeutet.

Mehr: Nintendo Switch - Online Service soll günstiger sein als PS Plus & Xbox Live Gold

Im Interview mit Nikkei gab Kimishima an, dass man derzeit die Möglichkeit von VR-Unterstützung prüfe.

"Wenn wir Lösungen finden, die es ermöglichen, dass man in VR auch mehrere Stunden bequem spielen kann, dann werden wir es in der einen oder anderen Form anbieten. "

Tatsächlich gibt es sogar ein angebliches Nintendo-Patent, das ein VR-Headset für die Nintendo Switch zeigen soll. Ob wir aber wirklich irgendwann auf der neuen Nintendo-Konsole in die virtuelle Realität hüpfen können, muss die Zeit zeigen.

Würde euch das reizen?


Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen