Nintendo Switch - Wie das Fake-Gerät entstanden ist

Der vermeintliche Nintendo Switch-Leak ging um die Welt. Hier könnt ihr sehen, wie unglaublich aufwändig die Herstellung des Fakes war.

von David Molke,
18.11.2016 11:20 Uhr

Der angebliche Nintendo Switch-Leak sorgte für Aufruhr – so ist der Fake entstanden. Der angebliche Nintendo Switch-Leak sorgte für Aufruhr – so ist der Fake entstanden.

Nintendo will erst im Januar mehr Details zur neuen Nintendo Switch-Konsole enthüllen. Der YouTuber Etika hat allerdings schon vor einigen Tagen das vermeintliche Gerät im Livestream präsentiert – angeblich betrunken. Mittlerweile wissen wir, dass es sich dabei nicht wirklich um die Nintendo Switch, sondern einen Fake gehandelt hat. Aber um einen sehr gut gemachten. Wie der entstanden ist und wie unglaublich viel Arbeit darin steckt, könnt ihr euch in folgendem Video ansehen:

Link zum externen Inhalt

Mithilfe eines 3D-Druckers, Lasercuttern, vielen, vielen Arbeitsstunden, Farbe und Schmirgelpapier haben Frank Sandqvist und sein Team dann auch tatsächlich ein Gerät erschaffen, das dem Original extrem nahe kommt. Auch wenn einige kleine Details nicht passen, sieht der Fake doch fast exakt so aus wie die Nintendo Switch im Vorstellungstrailer.

Allein die Schriftart der Knöpfe sowie die weiße Umrandung des Home-Buttons hatten bereits die Vermutung aufkommen lassen, dass es sich hierbei um einen elaborierten Fake handelt. Jetzt wissen wir auch, wie dieser entstanden ist.

Wie findet ihr das Video?

zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.