One Piece bestätigt: Gol D. Roger war auch ohne Teufelsfrucht-Power unaufhaltbar

One Piece-Fans haben es vielleicht schon vermutet, jetzt haben wir wohl Gewissheit: Gol D. Roger war auch ohne besondere Teufelsfrucht-Fähigkeiten ein absoluter Ausnahme-Pirat.

von David Molke,
26.04.2022 15:47 Uhr

Gol D. Roger ist eine absolute Schlüsselfigur für One Piece und war wohl auch unabhängig von Teufelsfruchtkräften extrem stark. Gol D. Roger ist eine absolute Schlüsselfigur für One Piece und war wohl auch unabhängig von Teufelsfruchtkräften extrem stark.

In One Piece verleihen die sogenannten Teufelsfrüchte denjenigen, die sie essen, besondere Fähigkeiten. Aber das allein reicht nicht aus, um zu einem legendären Piraten zu werden. Das bestätigt der Manga jetzt nochmal auf ganz besonders eindrucksvolle Art und Weise. Laut Kaido hat nämlich der wohl wichtigste und einer der mächtigsten Piraten des One Piece-Universums gar keine Teufelsfrucht-Kräfte besessen. Gol D. Roger war nichtsdestotrotz extrem erfolgreich und der zu Lebzeiten wahrscheinlich stärkste Piratenkönig überhaupt.

One Piece enthüllt, dass Gol D. Roger gar keine Teufelsfrucht gebraucht hat

Worum geht's? Gol D. Roger ist ein legendärer Piratenkönig, der zwar gar nicht mehr lebt, aber die Suche nach dem One Piece-Schatz überhaupt erst ins Rollen brachte: Er hat ihn versteckt. Seine Taten sind legendär, er war extrem stark und hat die Weltmeere erkundet wie sonst keiner. Jetzt erfahren wir eine überraschende Neuigkeit über seine Kräfte.

Gar keine Teufelsfrucht? Wie Kaido im Kampf gegen Monkey D. Ruffy erklärt, seien die von den Teufelsfrüchten verliehenen Kräfte beileibe nicht alles, was einen Kämpfer stark und mächtig mache. Immerhin habe Gol D. Roger seinerzeit auch überhaupt keine Teufelsfrucht-Fähigkeiten besessen und war trotzdem der wohl mächtigste und stärkste Piratenkönig (via: Comicbook).

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Haki soll alles sein: Kaido behauptet, dass es vor allem das Haki sei, was einen echten Sieger ausmache. Aber auch mit der Mischung aus Willenskraft und übernatürlicher Energie allein ist es natürlich nicht getan. Stattdessen dürften auch die geistige Verfassung und Widerstandsfähigkeit zentrale Rolle einnehmen, wenn es um die Kampfkraft geht – zusätzlich zum schieren Willen, der körperlichen Fähigkeiten und viel Training.

Spannend dürfte vor allem zu sehen sein, was passiert, wenn all das zusammenkommt. Genau darauf scheint es hinauszulaufen, wenn wir uns die Entwicklung von Monkey D. Ruffy so ansehen, der sowohl über eine extrem mächtige Teufelsfrucht, als auch über das nötige Haki und den ganzen Rest verfügen dürfte:

Aber Vorsicht! Kaido scheint hier zu bestätigen, was viele One Piece-Fans bereits geahnt haben könnten. Allerdings muss Kaido auch nicht unbedingt Recht haben mit dem, was er hier behauptet. Er könnte schlicht auch einfach lügen oder nicht alle Informationen haben.

Hättet ihr das für möglich gehalten oder habt ihr es schon immer gewusst?