Perfect Dark: N64-Klassiker hatte Cheats, doch Entwickler löschte sie versehentlich

Die Cheat Codes des N64-Klassikers GoldenEye 007 kamen bei den Spielern sehr gut an. Umso größer war die Enttäuschung, als diese beim geistigen Nachfolger Perfect Dark fehlten. Dafür gibt es einen peinlichen Grund.

von Andreas Bertits,
18.05.2020 15:50 Uhr

Das Actionspiel Perfect Dark hatte Cheats, doch den Entwicklern passierte ein Missgeschick. Das Actionspiel Perfect Dark hatte Cheats, doch den Entwicklern passierte ein Missgeschick.

Das Actionspiel Perfect Dark aus dem Jahr 2000 besaß seltsamerweise keine Cheat-Codes. Obwohl diese beim Quasi-Vorgänger so gut angekommen waren. Wie sich 20 Jahre später herausstellte, hatte der Entwickler sie versehentlich gelöscht.

Wo sind die Cheats? Eigentlich sollte das im Jahr 2000 für das N64 erschienene Actionspiel Perfect Dark ähnliche sogenannten "Push Button"-Cheatcodes wie der Quasi-Vorgänger GoldenEye 007 bekommen. Immerhin kamen diese Cheats bei den Fans sehr gut an und es machte großen Spaß, das Actionspiel damit erneut durchzuspielen.

Eine späte aber ehrliche Entschuldigung

Als Perfect Dark dann erschien, gab es keine Cheats. Das empfanden viele Spieler als enttäuschend. Jetzt enthüllte der ehemalige Entwickler Beau Chesluk gegenüber Nintendolife zum 20. Jubiläum des Shooters, was passiert war:

"Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, sich zu entschuldigen. Während der Zeit, als wir es von 8 MB auf 4 MB reduzieren mussten, suchten wir nach Code zum Löschen und ich fand diese Datei von GoldenEye, in der jemand alle Button-Cheats eingegeben hatte. Und ich dachte: "Oh, es gibt keine Button-Cheats, das muss alt sein." Also habe ich es gelöscht. Es tut uns leid. Es tut mir sehr leid."

Perfect Dark hätte also eigentlich Cheats gehabt. Nur wurden sie bei der Entwicklung gelöscht. Kann ja mal vorkommen und besser, eine Entschuldigung erfolgt spät als nie.

Perfect Dark - Retro Hall of Fame zum Shooter-Klassiker 4:52 Perfect Dark - Retro Hall of Fame zum Shooter-Klassiker

Inzwischen ist Gras über die Sache gewachsen: Solche kleinen Anekdoten stecken in vielen Spielen. Nun haben die Fans von Perfect Dark aber endlich Gewissheit: Cheat Codes waren nicht nur geplant, sondern sogar schon im Spiel. Dass sie aus Versehen gelöscht wurden, ist natürlich ärgerlich. Aber in den vergangenen rund 20 Jahren sollten die Fans inzwischen darüber hinweggekommen sein.

zu den Kommentaren (8)

Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.