Planet of the Apes: Last Frontier - Adventure zur Kino-Trilogie für PS4, Xbox One & PC angekündigt

Die Planet der Affen-Filme feiern seit einigen Jahren ihr Comeback im Kino. Bald kommen wir aber auch in den Genuss eines zugehörigen Videospiels. Das Konzept des Adventures erinnert an die Telltale-Spiele.

von David Molke,
17.08.2017 12:00 Uhr

Planet of the Apes: Last Frontier soll zwischen den beiden Kinofilmen Planet der Affen: Revolution und Planet der Affen: Survival spielen. Planet of the Apes: Last Frontier soll zwischen den beiden Kinofilmen Planet der Affen: Revolution und Planet der Affen: Survival spielen.

Dank der Neuauflage der Planet der Affen-Filme können sich Fans des Franchises jetzt auf ein offizielles Videospiel zu der Thematik freuen. Planet of the Apes: Last Frontier soll allerdings kein gewöhnliches Spiel zum Film werden. Zum einen findet die Handlung zwischen den Geschehnissen aus Planet der Affen: Revolution und denen im diesjährigen Planet der Affen: Survival statt. Außerdem dreht sich in dem Adventure alles um die Geschichte und die Entscheidungen, die wir treffen. Die Macher wollen die Grenzen zwischen Film und Spiel noch stärker als jemals zuvor verwischen. (via IGN)

Planet of the Apes: Last Frontier erinnert dabei stark an die Titel von Telltale Games, bedient sich aber der Unreal-Engine, um das Spielgeschehen ins rechte Licht zu rücken. Die Entwickler legen ihren Fokus noch konsequenter auf die Story und unseren Einfluss auf diese. Es soll weder Erkundung noch Puzzles oder eine direkte Steuerung der Charaktere geben – wir treffen einzig und allein die (folgenschweren) Entscheidungen.

Mehr:Planet der Affen 3: Survival - Erste Kritiker feiern den War For The Planet Of The Apes

Dementsprechend existieren natürlich unterschiedliche Handlungsstränge sowie Enden des Spiels. Es dürfte sich so auch noch mehr wie ein interaktiver Film anfühlen, bei dem wir selbst die Handlung bestimmen, als es bereits bei den Telltale-Spielen der Fall ist. Die Macher sprechen von einer Spieldauer, die sich ebenfalls eher an Filmen orientiert. Nach zwei bis drei Stunden sollen wir mit dem ersten Durchgang fertig sein. Durch die Vielfalt der Optionen erhöht sich aber natürlich der Wiederspielwert.

Mehr:Gronkh - YouTube-Star mischt als Synchronsprecher in Planet der Affen 3 mit

Planet of the Apes: Last Frontier stellt das Debüt des Entwicklerstudios Imaginati dar. Als Publisher tritt die neue Games-Abteilung von The Imaginarium in Erscheinung. Dabei handelt es sich um das Performance Capture-Studio von Andy Serkis, der nicht nur in den Planet der Affen-Filmen mitspielt, sondern auch bei dem neuen Spiel als Produzent mit an Bord ist. Dass hier auch die Motion Capture-Technologie zum Einsatz kommt, die die Affen bereits in den Filmen zum Leben erweckt hat, versteht sich quasi von selbst.

Mehr:Batman: The Enemy Within & The Wolf Among Us 2 - Erste Episoden erscheinen 2017 & 2018

Die Geschichte des Spiels dreht sich um eine Gruppe Affen, die sich in die Rocky Mountains geflüchtet haben. Da der Winter kommt und die Essensvorräte knapp werden, sind die Affen allerdings gezwungen, in ein Tal hinabzusteigen, das von Menschen bewohnt wird. Wie es weitergeht, liegt in unserer Hand. Die Macher des Spiels versprechen, sich an den Filmen zu orientieren. Es soll weder simple schwarz/weiß-Entscheidungen geben, noch eindeutige Helden oder Bösewichte.

Seht euch den Trailer und das erste Gameplay an:

Link zum externen Inhalt

Link zum externen Inhalt

Wie findet ihr den Ansatz und was ihr bisher gesehen habt?

zu den Kommentaren (5)

Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.