Sony kauft ein neues Studio und es ist wieder nicht Bluepoint

Sonys Einkaufstour für neue Studios geht weiter. Jetzt fügen sie einen VR-Spezialisten zu den PlayStation Studios hinzu.

von Sebastian Zeitz,
08.09.2021 17:37 Uhr

Mit etwas Glück könnte das erworbene Studio an einem neuen WipEout-Spiel arbeiten. Mit etwas Glück könnte das erworbene Studio an einem neuen WipEout-Spiel arbeiten.

Sony hat in diesem Jahr bereits zwei weitere Studios aufgekauft und zu den sogenannten PlayStation Studios hinzugefügt. Nach Returnal-Studio Housemarque und den PC-Port-Spezialisten Nixxes ist jetzt ein weiteres eher unbekanntes Team ab sofort Teil von PlayStation.

Die VR-Experten von Firesprite Games gehören nun zu PlayStation Studios

Im Rahmen des PlayStation Blogs begrüßte Hermen Hulst, seines Zeichens Head of PlayStation Studios, Firesprite Games aus Liverpool. Das Team wird als 14. Studio ein Teil der First Party-Studios. So schreibt der Studio-Chef Graeme Ankers im offenen Brief folgendes:

"Es ist ein unglaublich aufregender Tag für Firesprite, da wir mit der Unterstützung von Hermen und der gesamten PlayStation Familie Teil der PlayStation Studios werden. Wir freuen uns sehr auf den nächsten Abschnitt unserer Reise!"

Woher kann man das Studio kennen? Sie arbeiten bereits mit PlayStation seit längerem zusammen und haben The Playroom und The Playroom VR zusammen mit Japan Studio entwickelt. Zuletzt traten sie in Erscheinung durch ihr Survival Horror-Spiel The Persistence.

Das Spiel wurde damals zunächst mit finanzieller Unterstützung von Sony exklusiv für PSVR veröffentlicht. Das Rogue-like hatte einen asymmetrischen Multiplayer-Ansatz, wodurch Spieler*innen außerhalb von VR das Spielgeschehen steuerten. Dieses Feature samt Smartphone-App wurde dann für die zuletzt veröffentlichte Version für PlayStation 5, Xbox und Switch gestrichen. Dafür ist das Spiel jetzt auch ohne VR spielbar.

The Persistence ist ein Survival Horror-Spiel im Sci-Fi-Setting. The Persistence ist ein Survival Horror-Spiel im Sci-Fi-Setting.

Woran könnte Firesprite jetzt arbeiten?

Durch ihre VR-Expertise läge es sehr nahe, dass sie ein exklusives Spiel für PlayStation VR 2 entwickeln. Die nächste Generation des VR-Headsets befindet sich derzeit in Entwicklung und soll im Laufe der kommenden Jahre für die PlayStation 5 erscheinen. Da ergibt es Sinn, dass Sony sich auch in dem Bereich Talente sichert.

Eine weitere Möglichkeit wäre es, dass Firesprite am neuen WipEout-Spiel, vielleicht auch mit VR-Unterstützung, arbeitet. Es gibt schon länger Gerüchte, dass Sony die futuristische Rennspielreihe wiederbeleben möchte, und da könnte das Studio aus Liverpool sehr gut zu passen. Denn einige Entwickler*innen von Firesprite haben damals bereits an WipEout mitgearbeitet und würden so wieder zu ihren Wurzeln zurückkehren.

Weitere Studio-Käufe von Sony:

Eine offizielle Ankündigung, woran Firesprite gerade arbeiten gibt es nicht, aber aus dem offenen Brief des Studio-Chefs geht am Ende hervor, dass sie gespannt darauf sind, ihr neuestes Projekt zu zeigen. Sie sind also schon an der Entwicklung des kommenden Spiels dran. Es könnte also sein, dass die Studioübernahme vorher gemacht wurde, um dann beim morgigen PlayStation Showcase das Spiel zu enthüllen.

zu den Kommentaren (19)

Kommentare(19)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.