Pokémon: $375.000-Deal geht vor laufender Kamera kolossal schief

Eigentlich wollten ein paar Investoren seltene Pokémon-Sammelkarten kaufen und das Ganze livestreamen. Aber die Karten waren wohl fake und die Aktion ein Desaster.

von David Molke,
29.10.2020 15:00 Uhr

Angesichts dieses gescheiterten Pokémon-Deals könnten uns schon fast die Tränen kommen. Angesichts dieses gescheiterten Pokémon-Deals könnten uns schon fast die Tränen kommen.

Pokémon-Karten erleben aktuell einen Boom sondergleichen. Dass die Preise steigen, liegt wohl zum Teil an der Coronavirus-Pandemie. Gleichzeitig werden aber auch immer mehr Investoren auf diese Möglichkeit der Geldanlage aufmerksam und machen Sammler*innen das Leben schwer. Wie zum Beispiel die Männer hinter dem Dumb Money-Stream, die für 375.000 US-Dollar eine Box mit Pokémon-Karten kaufen wollten. Allerdings mussten sie beim Öffnen des Kartons feststellen, dass die ganze Sache ein Fake war.

$375.000-Deal platzt, weil Pokémon-Karten fake und nicht wertvoll sind

Pokémon-Preise steigen: Rapper Logic hat kürzlich erst eine Karte für über 220.000 beziehungsweise 183.812 US-Dollar gekauft, die kurz vorher noch 80.000 wert war. Eine First Edition-Box, wie sie hier gekauft werden sollte, wurde eine Woche davor für 220.000 statt für 375.000 US-Dollar angeboten. Das liegt wohl unter anderem an der Coronavirus-Pandemie, wie der Guardian berichtet.

Das war der Plan: Eine Gruppe von Verkäufern hat wohl kurz vor dem Deal angeblich eine First Edition-Sammelkartenbox erstanden und wollte die an Chris Camillo (einer der Hosts des YouTube-Channels Dumb Money) verkaufen. Der hatte einen ganzen Koffer voller Cash dabei und das Event wurde live übertragen.

Link zum Twitter-Inhalt

So ging er schief: Dummerweise waren die Karten in der Box nicht das, was sie sein sollten. Ganz im Gegenteil, es handelte sich um wertlose Karten, die teilweise gar nicht aus der ersten Edition stammen oder beschädigt waren. Beim Öffnen fiel zuerst die falsche Farbe auf, dann direkt ein bereits geöffnetes Karten-Paket.

Hier könnt ihr euch anschauen, wie das Unheil seinen Lauf nimmt:

Link zum YouTube-Inhalt

Die Verkäufer waren davon wohl ebenso überrascht wie der Käufer. Erstere dürften sich aber deutlich mehr über diesen Schwindel ärgern, weil der Deal noch nicht über die Bühne gegangen war. Das heißt, dass sie noch kein Geld für die Karten gesehen hatten. Nun solle ein neuer Sammelkarten-Karton aufgetrieben werden, damit der Handel doch noch irgendwann zustande kommen könne.

Was sagt ihr dazu? Was macht Team Rocket eurer Meinung nach jetzt mit den Karten und dem ganzen Geld?

zu den Kommentaren (3)

Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.