Pokémon GO - Niantic Labs entwickelt AR-Spiel mit Audiofeatures

Nach dem großen Erfolg von Pokèmon GO macht sich der Entwickler Niantic Labs Gedanken über das nächste VR-Spiel. Dabei soll ein stärkerer Fokus auf Audioinformationen gelegt werden. Eine Implementierung in Pokèmon GO ist davon nicht ausgeschlossen.

von Michael Cherdchupan,
22.09.2017 09:30 Uhr

Die einen lieben es, die anderen hassen es. Aber an der Tatsache, dass Pokèmon GO ein Erfolg war, lässt sich nichts rütteln. Die einen lieben es, die anderen hassen es. Aber an der Tatsache, dass Pokèmon GO ein Erfolg war, lässt sich nichts rütteln.

Laut dem Duden ist "Smombie" ein Kofferwort aus "Smartphone" und "Zombie". Es bezeichnet Menschen, die mit ständigem Blick auf ihr Smartphone durch die Straßen wandeln. Das kann nicht nur lebensgefährlich sein, sondern sieht auch komplett bescheuert aus. Die Gründe dafür können mannigfaltig sein, aber oft sind Spiele daran Schuld. Zum Beispiel Ingress und Pokémon GO. Schließlich muss man sich gut auf die Karte konzentrieren, wenn da plötzlich eine seltene Kreatur auftaucht. Gotta catch'em all!

Mehr:Pokémon GO - EX-Raids starten in Europa, Mewtu jetzt auch in Deutschland fangbar

Bekanntlich war Pokémon GO ein großer Erfolg, doch Entwickler Niantic Labs möchte sich nicht auf den Lorbeeren ausruhen. Derzeit entwickeln sie ein neues Augmented Reality-Spiel. Doch im Gegensatz zur Monsterjagd oder Ingress wird sich dieses Projekt sehr viel stärker auf akustische Informationen verlassen, wie unsere Kollegen von EGM Now berichten.

Phil Keslin ist hauptverantwortlich für die technische Abteilung des Unternehmens und gibt als ausschlaggebenden Grund das Smombies-Phänomen an. Er kritisiert, wie viele Spieler dazu forciert wurden, wie Volltrottel das Smartphone vor sich zu halten:

"Ich kann euch sagen: Meiner Erfahrung nach macht so etwas keiner. Es wirkt sehr unnatürlich. Es lässt die Leute völlig dämlich aussehen wenn sie dies für eine ausgedehnte Zeit machen müssen. Sound hingegen ist anders. Dann kann man (das Smartphone) verstecken.""

Eigentlich hatte Niantic schon bei Ingress vor, ausgedehnte Audiofeatures einzubauen. Zum Beispiel mit Richtungsanweisungen, Telefonanrufen oder anderen akustischen Hinweisen. In das Spiel geschafft hat es das nicht.

Mehr:Pokémon GO - Sonnenwende-Event bringt Super-Brutmaschine & doppelten Sternenstaub

Während das neue Projekt noch auf seine offizielle Ankündigung wartet, will Keslin den Fans von Pokémon GO nicht zu viel versprechen. Vielleicht baut man es dort ein, vielleicht aber noch nicht. Das lässt vermuten, dass man selbst erst intern überprüft, ob und wie Audiofeatures sinnvoll eingefügt werden können. Zu viel Zeit sollte sich Niantic mit der Entscheidung nicht nehmen, denn der AR-Markt schläft nicht. Microsoft arbeitet schließlich gerade Holo Lens, und der Entwickler Next Games entwickelt ein Spiel zur Zombie-Serie "The Walking Dead", dass sich ebenso sehr gut für akustische Informationen anbieten würde. Zombies auf dem Smartphone. Da sind wir wieder bei den Smombies.

Findet ihr Leute, die ständig auf ihr Smartphone starren, auch nervig? Oder habt ihr euch selbst schon einmal dabei erwischt, wie das zur Gewohnheit für euch geworden ist?

The Walking Dead: Our World - Trailer enthüllt Augmented Reality-App im Stil von Pokémon GO 2:31 The Walking Dead: Our World - Trailer enthüllt Augmented Reality-App im Stil von Pokémon GO

zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.