Pokémon-Legenden Arceus: Wie ihr Volo und Giratina besiegt

In diesem Guide erklären wir euch, mit welchen Pokémon ihr die besten Chancen gegen Volo und Giratina habt.

von Lukas Elstermann,
10.03.2022 07:00 Uhr

Der Kampf gegen Volo und sein Team ist eine der schwersten Herausforderungen in Pokémon Legenden: Arceus Der Kampf gegen Volo und sein Team ist eine der schwersten Herausforderungen in Pokémon Legenden: Arceus

Achtung Spoiler! Hierbei handelt es sich um Endgame-Content. Wenn ihr also selbst noch nicht mit der Hauptstory in Pokémon-Legenden: Arceus fertig seid, empfehlen wir euch, nicht weiterzulesen.

Der finale Kampf gegen den wissbegierigen Gingko-Händler Volo und sein Pokémon-Team ist eine der größten Herausforderungen, vor die euch Pokémon-Legenden: Arceus stellt.  Zu allem Überfluss bekommt Volo noch Unterstützung vom Legendären Pokémon Giratina. 

Unterschätzt diese Gegner nicht und bereitet euch gut vor. Unser Guide erklärt euch, was euch im Kampf erwartet und wie ihr am besten gegen Volo und Giratina vorgeht. 

Volos Pokémon-Team

Eure Pokemon müssen nicht nur ausreichend auf Volos Team vorbereitet sein, sondern es auch ohne Zwischenpause mit Giratina aufnehmen können. Im ersten Teil des Kampfes wird euch Volo mit folgenden Pokémon entgegentreten, die allesamt Level 68 sind:

  • Kryppuk – empfindlich gegen: Fee
  • Roserade – empfindlich gegen: Eis, Feuer, Flug, Psycho
  • Arkani – empfindlich gegen: Wasser, Boden, Kampf, Gestein
  • Lucario – empfindlich gegen: Boden, Kampf, Feuer
  • Togekiss – empfindlich gegen: Elektro, Eis, Gestein, Stahl, Gift
  • Knakrack – empfindlich gegen: Eis, Drache, Fee

Achtung: Volo setzt Top-Genesungen ein, um seine Pokémon zu heilen, wenn ihre Lebenspunkte sehr niedrig sind. Ist sein Team besiegt, kommt ihm ein Level 70 Giratina zu Hilfe, das jeweils in zwei Formen besiegt werden muss:

  • Giratina (Wandelform/Urform) – empfindlich gegen: Eis, Drache, Fee, Geist, Unlicht

1. Habt ein starkes Team und kämpft taktisch

Ihr solltet also Pokémon mit einem Mindestlevel zwischen 72-75 in eurem Team haben. Die Anzahl seiner Pokémon ist Volos größte Stärke; gleicht seinen Vorteil also dadurch aus, dass eure Pokémon ein höheres Level haben. 

Volo wird euch all euer Trainer-Können abverlangen. Volo wird euch all euer Trainer-Können abverlangen.

Volo wird euch immer zuerst mit Kryppuk angreifen: Es ist empfindlich gegen Feen-Attacken. Ihr könnt euch also zumindest auf diese Begegnung mit einem Pokémon mit starken Feen-Attacken, zum Beispiel Cresselia oder Feelinara, gut vorbereiten. Ist Kryppuk besiegt, wird Volo immer ein Pokémon einsetzen, das gegen euer aktuelles Pokémon wirksam ist. Habt also ein ausgewogenes Team, sodass ihr auf jedes seiner Pokémon effektiv reagieren könnt.

Wenn ihr euch die Schwächen von Volos Pokémon anseht, habt ihr mit bestimmten Typen einen klaren Vorteil: Giratina eingerechnet, sind vier seiner Monster gegen Eis empfindlich, drei gegen Typ-Fee, und zwei gegen Boden oder Drache. Das bedeutet, dass ihr zum Beispiel mit Cresselia (Feen-Attacken), Heatran (Feuer, Stahl, Gestein und Boden-Attacken) oder Mamutel (Eis, Boden und Gestein) viele Schwächen abdeckt.

2. Nutzt Items und Pokémon mit guter Verteidigung

Ausdauer ist der Schlüssel zum Sieg gegen Volo. Setzt daher nicht bloß auf die Stärke eurer Pokémon, sondern nutzt Beleber und Tränke. Um euer Team über den langen Kampf einsatzfähig zu halten, ist ein sogenanntes Tank-Pokémon hilfreich; das hat eine hohe Verteidigung und kann Attacken des Gegners tapfer einstecken, während ihr euer Team heilt und wiederbelebt. Heiteira ist zum Beispiel gut geeignet, da es sich mit Diebeskuss heilen kann und euch die Chance gibt, mehrere Wiederbelebungs-Items einzusetzen.

Giratina ist ein harter Brocken – aber mit dem richtigen Team habt ihr den Vorteil. Giratina ist ein harter Brocken – aber mit dem richtigen Team habt ihr den Vorteil.

Giratina besiegen

Für den Kampf gegen Giratina braucht ihr starke Pokémon mit Eis-, Geist-, oder Drachenattacken. Wir Für den Kampf gegen Giratina braucht ihr starke Pokémon mit Fee-, Eis-, Geist-, oder Drachenattacken. Im Weißen Frostland könnt ihr ein Elite Knackrack mit Level 85 fangen. Knakrack hat starke Drachen-Attacken, ist allerdings auch selbst empfindlich gegen Giratinas Drachen-Attacken. Wir empfehlen zudem Garados, da es Drachen-Attacken einsetzen kann, aber selbst nicht gegen sie empfindlich ist.

Ihr solltet auch darauf achten, Pokémon, die gegen Giratina wirkungsvoll sind, nicht schon im Kampf gegen Volo einzusetzen: Spart besonders starke Pokémon für Giratina auf. 

Habt ihr Volo und sein Giratina schon herausgefordert? Welche Pokémon haben euch einen Vorteil verschafft?

zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.