Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Adventskalender 2019

Seite 3: Project Zero 3

Grusel ohne Action?

Project Zero 3 ist ein geradliniges Action-Adventure. Ihr steuert eure Spielfigur durch das alte Gemäuer, festgelegte Kamera-Perspektiven (die durch Fahrten oder Schwenks angereichert werden) setzen den Horror in Szene. Befindet ihr euch gerade nicht auf Geistersuche, geht ihr typischen Aufgaben nach: Schlüssel wollen gefunden, Rätsel gelöst und Hindernisse beseitigt werden. Die Rätsel belaufen sich hierbei auf schlichte Kombinationsaufgaben, bei denen ihr zum Beispiel an einer Stelle ein Schriftstück findet und an einer anderen bestimmte Schalter nach Anleitung aktivieren müsst. Rei ist zwar die Hauptdarstellerin von Project Zero 3, an manchen Stellen übernehmt ihr aber auch die Kontrolle von zwei weiteren Personen: Miku Hinasaki (bekannt aus den beiden Vorgängern) und Kei Amakura stehen Rei zur Seite. Das Besondere dabei: Der kräftige Kei schiebt zum Beispiel schwere Gegenstände zur Seite, während Miku in kleine Löcher kriechen kann. Der Wechsel der Charaktere findet auf unterschiedliche Arten statt: Das Spiel führt euch nicht nur in Reis Träume, sondern sieht auch Ausflüge in die Realität vor. So besucht ihr zum Beispiel ein Krankenhaus, um Informationen über eine Person einzuholen, der ihr im Spukhaus begegnet seid. In kleinen Kapiteln ändert sich dann auch die Figur, die ihr steuert. Bei allen Ausflügen zum Haus gilt: Jede Veränderung – egal ob in der Realität oder im Traum – ist permanent. Wenn ihr also mit Kei tagsüber eine Kiste verschiebt, hinter der sich eine Tür verbirgt, kann auch Rei im Traum den dahinter liegenden Raum betreten.

3 von 7

nächste Seite



Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen