PS Plus-User verraten, welche 3 PS4-Spiele sie am meisten überraschten

Die Ergebnisse einer Umfrage zeigen uns, welche PS Plus-Games Nutzer des Service im letzten Jahr am meisten überrascht haben.

von Linda Sprenger,
20.01.2020 10:47 Uhr

PS Plus-User verraten, welche Spiele sie 2019 am meisten überrascht haben. PS Plus-User verraten, welche Spiele sie 2019 am meisten überrascht haben.

PS Plus bietet uns die Chance, Spiele zu würdigen, die wir zuvor womöglich gar nicht beachtet haben. Neben Blockbustern wie The Last of Us Remastered und Detroit Become Human bot der Service im vergangenen Jahr nämlich oftmals Platz für Spiele, die zum Release eher unter dem Radar gelaufen sind und allenfalls als Geheimtipps galten.

Im PS Plus-Subreddit fand zu Beginn des Jahres eine Umfrage statt, bei der Spieler unter anderem die drei am meisten unterschätzten Gratis-Spiele wählten, die im vergangenen Jahr Teil des PS Plus-Aufgebots waren.

Also, welche Spiele haben PlayStation Plus-User 2019 am meisten überrascht?

Die 3 größten Überraschungen im PlayStation Plus-Lineup 2019

  • Steep (Teil des PS Plus Januar 2019-Aufgebots)
  • Outlast 2 (Teil des PS Plus November 2019-Aufgebots)
  • Darksiders 3 (Teil des PS Plus September 2019-Aufgebots)

Solltet ihr euch die drei Spiele zum entsprechenden Zeitpunkt in die Bibliothek gepackt aber noch nicht gespielt haben, ist jetzt der beste Zeitpunkt, sie vielleicht doch nachzuholen. Vergangene PS Plus-Spiele könnt ihr allerdings nicht nachträglich gratis herunterladen.

Was steckt hinter den PS Plus-Überraschungen?

Steep

1:24

Darum geht's: In Ubisofts Wintersportsimulation Steep begebt ihr euch in eine verschneite Winter-Open World und schnappt euch Snowboard, Wingsuit, Paraglider oder Skier, um entweder die Welt zu erkunden oder euch zahlreichen Abfahrten und Herausforderungen zu stellen.

Für wen es sich lohnt und für wen nicht: Wer mit Steep einen spirituellen Nachfolger von SSX oder ein "Tony Hawk's-Spiel im Schnee" erwartet, der wird hier enttäuscht werden. Hier feuert ihr keine irren Trick-Kombos ab, stattdessen erwartet euch eine Sportsimulation, die zwar Kunststückchen erlaubt, dabei aber auf dem Boden der Tatsachen bleibt.

Die Faszination hinter Steep? Die Sportarten sind dank intuitiver Steuerung recht schnell zu erlernen, inbesondere der Wingsuit verspricht Spaß und fängt das Feeling des lebensgefährlichen Extremsports super ein. Das Erkunden der Open World entfacht ebenfalls seinen Reiz - zumindest in den ersten Spielstunden. Auf Dauer bietet Steep nämlich zu wenig Abwechslung. Ein Großteil der Challenges sind nur Highscore- und Zeitrennen.

Was ihr aber unbedingt ausprobieren solltet: Packt euch auf die Schnauze. Dank Ragdoll-Physics verspricht das Spiel spektakuläre wie witzige Stürze, von denen es mittlerweile etliche Compilations im Netz zu finden gibt.

Outlast 2

1:57

Darum geht's in der Story: Im Horrorspiel Outlast 2 zieht es euch in die Wüste von Arizona. Hier soll sich eine schwangere Frau erhängt haben und ihr sollt als Journalist Blake im Rahmen einer Dokumentation herausfinden, ob sie in Wahrheit ermordet wurde.

Zu allem Überfluss verschwindet jedoch Blakes Frau Lynn zu Beginn des Spiels. Mithilfe eurer Kamera mit Nachtsichtfunktion macht ihr euch auf die Suche nach ihr.

Für wen es sich lohnt und für wen nicht: Outlast 2 ist insbesondere für Fans des Horror-Genres interessant. Gerade in den ersten Stunden baut das Abenteuer eine herrliche Anspannung auf, indem es mit eurem Vorstellungsvermögen spielt.

Dank repetitiver Gameplay-Passagen nutzt sich der Horror allerdings nach gewisser Zeit ab. Trial & Error-Abschnitte sowie spärlich eingesetzte Checkpoints trüben den Trip ebenfalls.

Darksiders 3

1:37

Darum geht's: Darksiders 3 erzählt die Geschichte des nächsten der vier apokalyptischen Reiter und schickt uns diesmal als peitschenschwingende Fury in den Kampf. In alter Serientradition findet ihr Abenteuer erneut parallel zu den ersten beiden Teilen statt. Während Krieg und Tod damit beschäftigt sind, Kriegs Namen reinzuwaschen, macht Fury Jagd auf die sieben Todsünden.

Für wen es sich lohnt und für wen nicht: Wer die Vorgänger kennt, muss sich in Darksiders 3 leicht umgewöhnen. Euch erwartet diesmal nämlich kein ein Zelda-"Klon", vielmehr greift der dritte Serienableger Teile der Dark Souls-Formel auf.

Entsprechend schwieriger spielen sich diesmal die Kämpfe, weshalb ihr euch gerade in Bosskämpfen die richtige Taktik zurechtlegen müsst. Freunde sogenannter Souls-Spiele, die vor keiner Herausforderung halt machen, dürfte Darksiders 3 also durchaus gefallen. Wem hierfür die nötige Geduld und Spucke fehlt, nimmt lieber Reißaus.

Abstriche müsst ihr aber im Rätseldesign machen. Habt ihr es in den Vorgängern noch mit verzwickten Mechanismen zu tun bekommen, die oftmals all euren Grips erforderten, sind sie in Darksiders 3 in die Welt eingebunden und deutlich zu leicht.

Mehr zu PlayStation Plus:

zu den Kommentaren (19)

Kommentare(19)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen