Im PS Store gibt's jetzt einen PS4-Farmsimulator für absurde 49 Cent

Real Farm für PS4 kostet regulär 39,99 Euro, im PlayStation Store wird das Farmsimulations-Spiel für PS Plus-User aber gerade für 49 Cent angeboten.

von Linda Sprenger,
23.01.2020 12:37 Uhr

Der PS Store haut gerade einen Farmsimulator für 49 Cent raus, blind zuschlagen solltet ihr aber wohl trotzdem nicht. Der PS Store haut gerade einen Farmsimulator für 49 Cent raus, blind zuschlagen solltet ihr aber wohl trotzdem nicht.

Im PS Store finden regelmäßig Sales statt, bei denen Rabatte von 60 bis 80 Prozent üblich sind. Hier und da schleichen sich aber mal Angebote rein, die uns eine ganze Stange Geld mehr sparen lassen. Nachdem wir in der letzten Woche bereits von zwei PS4-Spielen für jeweils 24 Cent berichteten, wird nun ein weiteres Spiel zu einem lächerlich günstigen Preis angeboten.

Was ist das Angebot? Die Farmsimulation Real Farm für PS4 gibt es im PS Store mit einer gültigen PS Plus-Mitgliedschaft im Moment für 49 Cent. Seid ihr keine PS Plus-User, dann bekommt ihr das Spiel für 2,49 Euro. Regulär müsst ihr dafür knapp 40 Euro auf den virtuellen Tisch legen. Auf Steam kostet die PC-Fassung übrigens gerade 19,99 Euro.

Aber freut euch jetzt nicht zu früh, der niedrige Preis kommt offenbar nicht von ungefähr.

Real Farm kommt nicht gut an

1:18

  • Genre: Farmsimulation
  • Plattformen: PS4, PC

Was ist das für ein Spiel? Real Farm aus dem Jahr 2017 ist im Grunde ein Klon des beliebten Landwirtschafts-Simulators von Focus Home Interactive. In Real Farm verwalten wir einen Bauernhof, bauen Feldfrüchte an, kümmern uns um Tiere, Personal und mehr.

Auf Metacritic entpuppt sich der Titel allerdings als mittelprächtig. Einen auf Kritiken basierten Metascore verzeichnet Real Farm bei nur drei Kritiken jedoch nicht, es gibt lediglich eine User-Wertung von 4.1 (bei 7 Kritiken). Das Spiel läuft also eher unter dem Radar.

Was wird kritisiert? Laut Eurogamer Italien leidet das Spiel an zahlreichen Bugs und scheitert daran, frischen Wind ins Farming-Genre zu bringen. Die italienische Website Multiplayer empfiehlt lieber den echten Farm-Simulator.

Apropos:

Hier sind bessere Farming-Spiele

Landwirtschafts-Simulator 2019

0:43

  • Plattformen: PS4, Switch, Xbox One, PC

Wer nach einem realistischen Bauernhof-Spiel sucht, sollte zum originalen Landwirtschafts-Simulator greifen. Die 2019er-Variante ist unter anderem für die PS4 und den PC erhältlich und erntet bei den Kollegen von der GameStar eine ordentliche Wertung von 71 Punkten.

Switch-Besitzer können bereits den LWS 2020 zocken, der auf Metacritic jedoch bei 59 Punkten (basierend auf 8 Kritiken) steht.

Darum geht's: Der LWS 2019 schickt euch auf den virtuellen Bauernhof und bietet über 300 lizensierte Fahrzeuge, mit denen ihr über den Acker düsen könnt. Das Grundprinzip: Wir sind Besitzer einer kleinen Farm, bauen Weizen, Gerste, Mais, Kartoffeln und Co. an. Nach einiger Zeit verscherbeln wir unsere Ernte dann an Abnehmer in unserer Nähe, beispielsweise das Restaurant oder den Hafenspeicher.

Doraemon: Story of Seasons

0:46

  • Plattformen: Switch, PC

Wer auf Realismus pfeift, sollte einen Blick auf Doraemon: Story of Seasons werfen. Im GamePro-Test kommt das Anime-Farming-Spiel mit einer guten 80 weg. Dabei überzeugt es insbesondere mit einer wunderschönen Optik und dem typischen Harvest Moon-Spielgefühl.

Darum geht's: Doraemon: Story of Seasons ist ein Bauernhof-Simulator der alten Schule, der auf der beliebten Mangaserie vom Zeichnerduo Fujiko Fujio basiert. Spielerisch ähnelt der Titel früher Harvest Moon-Teile: Wir pflanzen, ernten, züchten Vieh und bauen eine Stadt aus.

zu den Kommentaren (9)

Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen