Sony rudert zurück: PS3- und Vita-Stores werden doch nicht geschlossen

Die geplante Schließung der digitalen Stores für PS3, Vita und PSP hat für viel Wirbel gesorgt. Jetzt hat sich Sony umentschieden und lässt die Stores über den Sommer hinaus offen.

von Tobias Veltin,
19.04.2021 19:45 Uhr

Die Stores von PS3 und PS Vita bleiben offen. Die Stores von PS3 und PS Vita bleiben offen.

Ende März hatte Sony bekannt gegeben, die digitalen Stores für PlayStation 3, PS Vita und PSP im Sommer schließen zu wollen. Diese Entscheidung gehört nun der Vergangenheit an. Wie Sony mitteilte, werden die PS3- und Vita-Stores nun doch nicht geschlossen, der PSP-Store macht allerdings wie angekündigt am 2. Juli dicht.

Link zum Twitter-Inhalt

Was bedeutet das? Durch diese Entscheidung werden digitale PS3- und Vita-Spiele auch über den Sommer kauf- und herunterladbar bleiben. Dass diese Option zukünftig wegfallen sollte, hatte bei vielen Spieler:innen weltweit für eine Welle der Empörung gesorgt.

Über 100 Spiele wären komplett verloren gewesen

Denn eine ganze Menge von PS3 und Vita-Titeln wären bei einer Schließung überhaupt nicht mehr verfügbar und demensprechend verloren gewesen, weil es sie derzeit ausschließlich digital gibt. Fans hatten eine Auflistung dieser Spiele gemacht, knapp 140 Spiele stehen darauf:

Alle 138 PS3- und PS Vita-Spiele, die Sony bald endgültig löschen wird   35     2

Mehr zum Thema

Alle 138 PS3- und PS Vita-Spiele, die Sony bald endgültig löschen wird

Darüber hinaus waren auch grundsätzliche Debatten losgetreten worden: Unser freier Autor Erik sah in der Ankündigung der Store-Schließung beispielsweise eine generelle Gefahr für digitale Spiele.

Sony ist diese wütende Reaktion ganz offenbar nicht verborgen geblieben und dürfte ausschlaggebend dafür gewesen sein, dass die Entscheidung jetzt zurückgenommen worden bzw. als falsch eingestuft worden ist.

Freut ihr euch über die Nachricht?

zu den Kommentaren (63)

Kommentare(63)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.