PS4 Firmware 7.00 kommt & verändert wie System-Updates funktionieren

Die ersten PS4-Besitzer dürfen die neue Firmware 7.00 ausprobieren. Neben größeren Partys kommen auch Neuerungen hinzu, wie System-Updates installiert werden.

von Hannes Rossow,
26.07.2019 09:18 Uhr

Das nächste Firmware-Update wird wieder etwas größer und bringt echte Neuerungen.Das nächste Firmware-Update wird wieder etwas größer und bringt echte Neuerungen.

In der Vergangenheit war es oft so, dass auf viele kleinere PS4-Updates dann meist auch ein großes Firmware-Update folgte. Dieses Mal scheint es nicht anders zu sein und nach den kleineren "Verbesserungen der Systemstabilität" schickt Sony nun die ersten Einladungen zur PS4-Firmware 7.00 raus. Das große Update markiert wieder einen kleinen Sprung und wird definitiv neue Features liefern.

PS4 Firmware 7.00 soll endlich die 16-Spieler-Partys bringen

Die Einladungen zur Firmware-Beta gingen via Mail an ausgewählte PS4-Besitzer, die sich vorher für die Testphase angemeldet hatten.

Das Besondere: Mit jeder Einladung dürfen die Teilnehmer noch 20 weitere Freunde dazu einladen, die neue Firmware-Version zu installieren. Das ist vor allem deswegen wichtig, weil mit dem Update 7.00 endlich die maximale Teilnehmerzahl der PS4-Partys aufgestockt werden soll.

Waren es vorher acht Spieler, die sich unterhalten konnten, werden es dieses Mal 16 sein. Beta-Tester können nur Partys mit anderen Testern aufmachen, daher machen die zusätzlichen Einladungen nur Sinn. Damit greift die neue Firmware ein Feature auf, das bereits in einer anderen Test-Firmware enthalten war. Damals musste das Update aber wieder entfernt werden und es scheint, als wäre Update 7.00 dann die Firmware-Version, die wirklich für alle PS4-Besitzer gelten soll.

Feinere HDR-Einstellung: In den Systemeinstellungen lassen sich nach dem Update zudem Schwarzwert und Helligkeit noch feiner anpassen. Dafür müsst ihr einfach in den Unterpunkt "Display und Bildschirm" gehen. Diese Anpassungen scheinen aber hauptsächlich für Streaming-Apps wie Netflix zu gelten, nicht für Spiele per se.

Kein Neustart mehr nach kleineren System-Updates

Aber das ist nicht alles: Neben den neuen Party-Funktionen hält die neue Firmware eine weitere Neuerung bereit, die verändern wird, wie zukünftige PS4-Updates funktionieren werden. Denn anstatt wie jetzt jedes Mal einen Neustart der Konsole zu erfordern, sollen Updates bald einfach im Hintergrund installiert werden können, ohne das der Betrieb unterbrochen werden muss.

Allerdings gilt das nicht für alle Systemupdates, was bedeutet könnte, dass hiermit vor allem die kleinere Firmware-Versionen gemeint sind, die lediglich die Systemstabilität verbessern.

Das ist Sonys offizielles Statement zur Firmware 7.00

"Sei einer der ersten Spieler, die das neue PS4 Party Update im Rahmen der PlayStation Beta-Erfahrung ausprobieren. Spiele, chatte und verbinde dich mit noch mehr Freunden online, indem wir die Party-Sessions von acht auf 16 Spielern erhöhen - dieses brandneue Feature wird mit dem System Software Update 7.00 veröffentlicht.

Die Performance von System Updates wird ebenfalls verbessert, was bedeutet, dass deine PS4 nicht nach jedem Update jedes Mal neustarten muss. In Zukunft werden ausgewählte Software Updates automatisch nach dem Download installiert [...]."

Seid ihr ein Beta-Teilnehmer? Wisst ihr schon, wen ihr einladen wollt?


Kommentare(44)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Gamescom Together

Alle News, Videos und Spiele

Alle Infos zur gamescom

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen