PS4 & PS4 Pro - Sony meldet 50 Millionen verkaufte Einheiten

Die PS4 erreicht zusammen mit der PS4 Pro einen neuen Verkaufsmeilenstein. Sony vermeldet inzwischen 50 Millionen verkaufte Konsolen.

von Tim Hödl,
07.12.2016 17:30 Uhr

PS4 Pro - Für wen lohnt sich die neue Sony-Konsole? 10:24 PS4 Pro - Für wen lohnt sich die neue Sony-Konsole?

Wie Sony bekannt gibt, hat sich die PS4 zusammen mit der PS4 Pro bis zum 6. Dezember 2016 weltweit mehr als 50 Millionen Mal verkauft. Neben diesem Verkaufsmeilenstein darf sich der Konzern zudem über eine zweite Erfolgsmeldung freuen. Denn Sony vermeldet gleichzeitig "die beste 'Black-Friday'-Woche in der Unternehmensgeschichte".

Mehr:PS4 Pro - Soll Spieler von Wechsel auf den PC abhalten

Den letzten Quartalszahlen vom Juli 2016 zufolge verkaufte sich die PS4 bis dato mehr als 43,5 Millionen Mal. In den vergangenen Monaten gingen damit rund 6 Millionen zusätzliche Konsolen über die Ladentheke.

Dass die PS4 nach wie vor auf großes Interesse stößt, überrascht allerdings nicht. Schließlich veröffentlichte Sony erst vor Kurzem mit der leistungsstärkeren PS4 Pro und der PS4 Slim zwei neue Varianten der PlayStation 4. Zudem erhielt die Konsole durch den Release der PlayStation VR im Oktober einiges an Aufmerksamkeit.

Wenn es nach Sony geht, will der Konzern übrigens schon Anfang nächsten Jahres die nächste Erfolgsmeldung verkünden können: Bis zum März 2017 soll die PS4 die Marke von 60 Millionen verkauften Einheiten knacken.

PS4 Pro - Bilder der Konsole ansehen

zu den Kommentaren (52)

Kommentare(52)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.