PS5 - Das schnelle Zugriffssystem der Konsole heißt "Activities"

Dank der schnellen SSD der PlayStation 5 werden wir auf einzelne Spielinhalte schnell zugreifen. Den Namen dieses Systems hat nun ein WRC9-Entwickler verraten.

von Tobias Veltin,
29.07.2020 09:30 Uhr

Die SSD in der PS5 ermöglicht mehr als "nur" schnellere Ladezeiten. Die SSD in der PS5 ermöglicht mehr als "nur" schnellere Ladezeiten.

Zu den wichtigsten Features der PS5 zählt der schnelle SSD-Speicher, der unter anderem deutlich schnellere Ladezeiten ermöglichen soll. Doch nicht nur das zählt zu den Vorteilen der SSD.

Denn eine weitere praktische Neuerung hatte Systemarchitekt Mark Cerny bereits vor Monaten angeteasert. Laut Cerny soll es mit der PS5 möglich sein, Spiele nicht erst booten zu müssen, um die neuesten Aktivitäten darin zu sehen. Vielmehr soll es möglich sein, einzelnen Inhalte direkt aus dem Menü der Konsole heraus anwählen zu können und dann direkt damit zu starten.

Wie das aussehen kann, haben die Entwickler des Rallye-Spiels WRC9 gegenüber Game Reactor Spanien ausgeführt - und dabei auch den Namen des Systems verraten. (via wccftech)

Schnellerer Zugriff auf bestimmte Spielelemente

Denn laut Director Alan Janiou und Product Manager Sébastien Waxin unterstützt das Rennspiel "asynchrones und optimiertes laden". Ein Vorteil davon sei, dass der Spieler in Nullkommanichts hinter das Steuer kommen könne.

Denn das sogenannte "Activities"-System der PS5 würde es ermöglichen, aus dem Menü heraus so etwas wie "Deeplinks" zu generieren, mit denen man bestimmte Rennen oder andere Bereiche des Spiels schnell erreichen könne. Quasi ein Schnellzugriffssystem, das durch die SSD ermöglicht wird.

Auf deutsch "Aktivitäten"?

Denkbar also, dass alle Spiele auf der PS5 zukünftig dieses Feature unterstützen und bei entsprechenden Titeln beispielsweise aktuelle Mehrspieler-Herausforderungen anzeigen. Wir Spieler*innen würden dadurch hauptsächlich eins sparen: Zeit. Ob die Schnellzugrifffunktion in Deutschland dann "Aktivitäten" heißen wird oder einen anderen Namen bekommt, bleibt natürlich abzuwarten.

Die PlayStation 5 soll Ende des Jahres auf den Markt kommen und mutmaßlich in 5 Jahren 170 Millionen Mal verkauft werden, so jedenfalls die angeblichen Ziele. Ein Preis und ein konkretes Release-Datum für die Konsole sind bislang noch nicht bekannt.

zu den Kommentaren (27)

Kommentare(27)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.