Sony streicht exklusives PS5-Feature: Bald gibt es keine Auszeichnungen mehr für's nett sein

Auszeichnungen sollten eigentlich dazu dienen, das Spielverhalten anderer Mitspieler*innen zu belohnen. Nur leider tut das wohl niemand.

Die PlayStation 5 hat zum Release ein neues Feature bekommen, das Multiplayer-Spiele eigentlich angenehmer machen sollte. Mittels des Auszeichnungssystems könnt ihr nämlich andere Spieler*innen positiv bewerten, die euch etwa durch besondere Hilfsbereitschaft oder positives Verhalten auffallen. Zu dumm nur, dass kaum Spieler*innen dieses Feature nutzen.

Entsprechend hat Sony jetzt auf der PlayStation-Webseite bekanntgegeben, dass die Funktion darum bald nicht mehr unterstützt wird.

Auszeichnungssystem wird kaum genutzt

Als Grund für den Abschied vom Auszeichnungssystem gibt Sony an, dass man mit mehr Beteiligung gerechnet habe und in Zukunft stattdessen lieber andere Projekte angehen wolle:

Im Herbst 2022 wird das Auszeichnungs-Feature auf PlayStation 5 nicht länger unterstützt werden. Das Feature wurde nicht zu dem Grad genutzt, wie wir uns versprochen haben, weshalb wir unsere Bestrebungen anderweitig fokussieren wollen. Wir ermutigen unsere Community, auch weiterhin einander positive Botschaften zu senden.

Zwar gibt es noch kein genaues Datum, ab wann das Feature nicht mehr unterstützt wird, aber wir können innerhalb der nächsten drei Monate mit dem Ende rechnen. Zumindest streicht Sony uns aber nicht nur Funktionen, sondern werkelt auch an neuen Verbesserungen. Dazu gehören aktuell auch Support für 1440p-Bildschirme und Spielelisten, die zwar derzeit nur in der Beta zur Verfügung stehen, uns aber noch in diesem Jahr erwarten sollen.

Alle Infos dazu findet ihr hier, von unserem Tech-Autor Chris aufgeschlüsselt:

Sony bringt zwei meiner sehnlichst gewünschten Funktionen auf Konsole   60     4

PS5

Sony bringt zwei meiner sehnlichst gewünschten Funktionen auf Konsole

Sony will für mehr Engagement sorgen

Im letzten Quartals-Finanzreport hat Sony angegeben, dass PS4- und PS5-Spieler*innen im Vergleich zum Vorjahresquartal ganze 15% weniger auf ihren Konsolen gespielt haben. Entsprechend wolle man Maßnahmen ergreifen, um Spieler*innen wieder mehr an die Sony-Konsolen zu binden - womöglich einer der Gründe, aus denen das kaum genutzte Auszeichnungssystem aufgegeben wird.

Effektiver könnte hier Sonys kommendes Treueprogramm PlayStation Stars sein, das im Laufe des Jahres starten soll. Damit soll es dann möglich sein, sich etwa durch Zocken oder Erspielen von Trophäen Treuepunkte zu verdienen, die gegen PSN-Guthaben eingetauscht werden können.

Habt ihr das Auszeichnungssystem auf der PS5 genutzt, und wusstet ihr überhaupt, dass es da ist?

zu den Kommentaren (21)

Kommentare(21)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.