PS5: Sony bringt zwei meiner sehnlichst gewünschten Funktionen auf die Konsole

1440p, Spielelisten, mehr soziale Interaktion – das nächste PlayStation-Update bringt einen ordentlichen Schwung toller Neuerungen, die auch auf Chris‘ Wunschliste standen.

Das kommende PS5-Update wird richtig gut! Das kommende PS5-Update wird richtig gut!

In den vergangenen Tagen berichteten wir bereits über die nützlichen Neuerungen, mit denen Xbox-Fans in den kommenden Wochen rechnen können. Nun gibt es für Besitzer*innen der PlayStation 5 Anlass zur Freude. Sony hat eine Reihe praktischer Funktionen vorgestellt, die sich nicht nur ich, sondern auch viele von euch inständig gewünscht haben.

Allen voran werden nun endlich 1440p-Bildschirme von der PS5 unterstützt, wenn auch nicht in vollem Umfang.

Der Traum von Monitor-Spieler*innen wird wahr

Bisher konnte man bei der Bildausgabe der PlayStation 5 ausschließlich zwischen 720p, 1080i, 1080p und 2160p wählen. Nutzer*innen von 1440p-Monitoren waren also darauf angewiesen, dass ihr Modell der PS5 eine 2160p-Darstellung vorgaukeln kann, um ein scharfes Bild zu erhalten. Eine Liste mit solchen Monitoren haben wir hier zusammengestellt:

PS5: Diese Monitore kitzeln 1440p aus eurer Konsole   22     3

Mehr zum Thema

PS5: Diese Monitore kitzeln 1440p aus eurer Konsole

Hat euer Monitor keine solche Funktion, lässt sich lediglich 1080p auswählen. Da die Full-HD-Auflösung aber nicht gleichmäßig mit einer 1440p-Bildausgabe skaliert, entsteht ein extrem verwaschener, unscharfer Eindruck. Das gehört mit dem kommenden Update der Vergangenheit an, sämtliche 1440p-Monitore erreichen ihr jeweiliges Höchstmaß an Bildschärfe.

Da ist endlich die 1440p-Option! (Bildquelle: PlayStation Blog) Da ist endlich die 1440p-Option! (Bildquelle: PlayStation Blog)

Selbst wenn man einen Monitor besitzt, der 4K vortäuschen kann, ist man auf eine Bildfrequenz von 60 Hz beschränkt, da 120 Hz bei 2160p erst mit einem HDMI 2.1-Anschluss übertragen wird. Die Mehrheit aller 1440p-Bildschirme verfügt aber nur über einen HDMI 2.0b-Port, der 120 Hz bei höchstens 1440p empfängt.

Die PS5 beherrscht bald 1440p mit 120 Hz und auch HDR, wie Digital Foundry bestätigt:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Kein VRR: Im Gegensatz zur Xbox-Konkurrenz kommt bei der PS5 nicht AMDs plattformunabhängige FreeSync-Technologie zum Einsatz, um die Bildfrequenz des Displays an die Framerate des Spiels zu koppeln. Stattdessen setzt Sony auf den HDMI VRR-Standard, der Bestandteil von HDMI 2.1 ist, weshalb in der Meldung auch direkt ausgeschlossen wird, dass VRR mit 1440p funktioniert.

Verwaltung der Spielebibliothek

Ich freue mich außerdem über eine Möglichkeit, meine PlayStation-Bibliothek zu organisieren. Mit dem bald erscheinenden Update wird es möglich sein, 15 Listen mit jeweils 100 Titeln zu erstellen. Auf dem Steam Deck nutze ich eine ähnliche Funktion, um Spiele danach zu kategorisieren, ob ich sie noch spielen muss, durchgespielt habe oder nicht mehr weiterspielen möchte. Echt praktisch!

So sehen die Listen in der Spielebibliothek aus:

Einzelne Titel können mehreren Listen zugewiesen werden, ob es sich um digitale, gestreamte oder als Disc installierte Spiele handelt, ist egal. (Bildquelle: PlayStation Blog) Einzelne Titel können mehreren Listen zugewiesen werden, ob es sich um digitale, gestreamte oder als Disc installierte Spiele handelt, ist egal. (Bildquelle: PlayStation Blog)

Soziale Interaktion

Sony möchte die Interaktion innerhalb der PlayStation-Community mit einigen neuen Funktionen stärken. Im Detail bedeutet das:

  • Wir können künftig eine Bildschirmübertragung bei Freunden beantragen. Auch hier scheint sich Sony ein wenig bei Steam inspiriert zu haben, das Feature gibt es dort schon länger.
  • Spielt ein Mitglied unserer PlayStation-Party einen Titel, den wir auch gestartet haben, erhalten wir eine Benachrichtigung, über die wir sofort der Spielesitzung beitreten können.
  • Im Text-Chat der "Game Base" können wir künftig Sprachnachrichten und animierte Sticker verschicken.
  • Das Profil neuer Freunde lässt sich schneller aufrufen.

Weitere Neuerungen

Ein paar zusätzliche Kleinigkeiten sind ebenfalls im Paket enthalten, so lässt sich im Einstellungsmenü der PS5 gewöhnlicher Stereo-Sound mit 3D-Audio vergleichen. Das soll die Wahl des gewünschten Ton-Profils erleichtern. Zudem werden laufende Spielaktivitäten prominenter im PS5-Menü platziert.

Aktivität Laufende Aktivitäten sind bald präsenter im PS5-Menü verankert. (Bildquelle: PlayStation Blog)

Audio Ein neuer Vergleich soll die Vor- und Nachteile von 3D-Audio verdeutlichen. (Bildquelle: PlayStation Blog)

Unklarer Release

Sony erklärt im offiziellen PlayStation-Blog, dass das Update im Laufe des Jahres erscheinen soll, schon heute steht es aber als Beta zur Verfügung. Bisherige Beta-Updates, die ich mir angeschaut habe, wurden in der Regel innerhalb eines Quartals an die Allgemeinheit ausgerollt, weshalb ich erwarte, dass ihr nicht zu lang warten müsst. Wollt ihr an der Beta teilnehmen, könnt ihr euch über die offizielle Seite von Sony dafür bewerben.

Hier könnt ihr euch übrigens einen Überblick darüber verschaffen, wie ihr das Beste aus den bisherigen PS5-Einstellungen herausholt:

PS5: 23 wichtige Tipps und Einstellungen, die ihr kennen müsst   15     7

Mehr zum Thema

PS5: 23 wichtige Tipps und Einstellungen, die ihr kennen müsst

Einordnung der Redaktion

Chris Werian
Chris Werian

Ich freue mich sehr auf das kommende PS5-Update, auch wenn ich mir gerade erst einen neuen Monitor gekauft habe, der der PS5 eine 4K-Ausgabe vortäuschen kann. Allerdings nur mit maximal 60 Hz, eine offizielle 1440p-Ausgabe mit 120 Hz würde ich daher mit Kusshand nehmen. Maximale Bildschärfe ist mir bei einem 1440p-Bildschirm ohnehin eher unwichtig. Die restlichen Neuerungen machen aber ebenfalls einen guten Eindruck, vor allem die praktischen Spielelisten.

Zockt ihr auf einem 1440p-Monitor? Falls nicht: Wie würdet ihr eure Spielebibliothek einteilen?

zu den Kommentaren (60)

Kommentare(60)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.