PS5-Kamera ist nicht kompatibel mit PSVR, aber so wird's klappen

Die PlayStation 5 bekommt eine neue HD-Kamera. Wie Sony aber noch einmal bestätigt, ist sie nicht kompatibel mit PSVR. Eine Lösung ist schon auf dem Weg.

von Sebastian Zeitz,
12.10.2020 11:43 Uhr

Die neue Kamera der PS5 ist nicht mit PSVR kompatibel. Dafür wird es aber eine Lösung von Sony geben. Die neue Kamera der PS5 ist nicht mit PSVR kompatibel. Dafür wird es aber eine Lösung von Sony geben.

Mit der PlayStation 5 wird auch wieder eine neue Kamera-Revision angeboten. Da die Vorgänger-Variante notwendig war, um PSVR zu nutzen, kam immer wieder die Frage auf, wie die überarbeitete HD-Kamera damit umgehen wird. Jetzt hat Sony bestätigt, dass das Zubehörteil das Headset nicht unterstützen wird.

Die Information kam über die PlayStation Support-Seite. Dort wurde ein neues FAQ zur Abwärtskompatibilität veröffentlicht. In diesem wird bestätigt, dass die neue HD-Kamera nicht mit PS4-Spielen kompatibel sein wird. Damit funktioniert die Kamera zum Beispiel weder mit VR noch mit anderen Spielen, wie Tearaway Unfolded, das ebenfalls das Zubehör nutzt.

So könnt ihr PSVR trotzdem verbinden

Kostenloser Adapter: Das VR-Headset wird aber trotzdem mit eurer PlayStation 5 funktionieren. Dafür benötigt ihr einen besonderen Adapter, der euch die alte PS4-Kamera an die neue Konsole anschließen lässt. Zum Glück wird Sony diesen kostenlos für alle VR-Besitzer anbieten. Genaue Details dazu wurden aber noch nicht bekannt gegeben. Das lässt derzeit vermuten, dass es zum Launch noch keine Möglichkeit geben wird, PSVR mit der PlayStation 5 zu verwenden.

Sobald Sony bekannt gibt, wie ihr den Adapter bekommt, werden wir euch auf GamePro.de darüber aufklären.

Weiteres VR-Zubehör: Die Move-Controller hingegen lassen sich wahrscheinlich über den normalen Weg per USB-Kabel mit der PlayStation 5 verbinden und können dann drahtlos genutzt werden. Das gleiche gilt auch für den PSVR-Ziel-Controller, der bei manchen VR-Spielen unterstützt wird. Somit braucht ihr zumindest für die alte VR-Variante erst einmal keine neuen Controller.

Wofür ist die PS5-Kamera gut? Da das Zubehörteil nicht für VR verwendet werden kann, richtet es sich an Streamer. Diese werden diese als einfach Webcam-Lösung für eure PS5 nutzen können. Zudem wird es ein spezielles Greenscreen-Feature geben, damit Streamer und Gameplay möglichst unkompliziert bei der Übertragung miteinander verschmelzen können. Mehr dazu lest ihr hier:

PS5: Dank der neuen Kamera müsst ihr nie wieder aufräumen   35     1

Mehr zum Thema

PS5: Dank der neuen Kamera müsst ihr nie wieder aufräumen

Wie geht es mit PSVR weiter?

Die Gerüchte rund um ein PSVR 2 gehen durch viele Patente von Sony in eine sehr ähnliche Richtung. Demnach soll das nächste Headset vermutlich komplett kabellos sein. Diese Ausrichtung wäre passend zum derzeitigen VR-Markt, der sich immer mehr vom Kabel distanziert und trotzdem dabei hohe VR-Qualität bietet.

Noch hat sich Sony aber nicht offiziell zur PSVR 2 geäußert. Der Marketing-Fokus auf das Headset wird voraussichtlich nächstes Jahr starten sobald sich die PS5 einigermaßen auf dem Markt etabliert hat.

Werdet ihr auf der PS5 mit VR einsteigen oder, wenn ihr schon ein PSVR habt, dieses weiter nutzen?

zu den Kommentaren (45)

Kommentare(45)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.