PS5 - So schnell, dass die Unreal Engine 5 extra umgeschrieben wurde

Um die Technik und Geschwindigkeit von Sonys PlayStation 5 voll ausnutzen zu können, wurde Epics neue Unreal Engine 5 offenbar eigens angepasst.

von David Molke,
04.06.2020 12:31 Uhr

Epic hat die neue Unreal Engine 5 extra an die technischen Möglichkeiten der PS5 angepasst. Epic hat die neue Unreal Engine 5 extra an die technischen Möglichkeiten der PS5 angepasst.

Die PS5 bietet in Sachen SSD wohl derart viele Möglichkeiten, dass die neue Unreal Engine 5 extra an die Next Gen-Konsole angepasst werden musste. Epics UE5-Demo war das erste richtige Gameplay, das wir von der PlayStation 5 zu Gesicht bekommen haben. Auch wenn es natürlich kein echtes Spiel war, wirkt das Gezeigte beeindruckend. Das verdanken wir offenbar sowohl der neuen Engine als auch der Technik, die in der PS5 schlummert.

PS5: Epic hat die neue Unreal Engine 5 extra für die schnelle Technik angepasst

Darum geht's: Vor Kurzem wurde Epics neues Grafikgerüst vorgestellt. Das gute Stück heißt Unreal Engine 5 und in einem Video wurden die technischen Möglichkeiten präsentiert. Hier könnt ihr euch die Gameplay-Demo anschauen, die auf einer PS5 lief:

PS5-Gameplay: Unreal Engine 5-Demo zeigt, was grafisch möglich ist   414     10

Mehr zum Thema

PS5-Gameplay: Unreal Engine 5-Demo zeigt, was grafisch möglich ist

Die PS5 ist schnell: Über die Rechenleistung, SSD-Geschwindigkeit und die Summe der einzelnen Teile der PlayStation 5 wurde schon viel debattiert. Offenbar bekommen wir es mit einer Next Gen-Konsole zu tun, die vor allem durch ihre innere Architektur besticht und besonders hohe Daten-Übertragungen ermöglicht. Hier findet ihr mehr Details dazu:

PS5: Schwächer als High End-PCs, aber bessere Performance, sagt Epic-Chef   76     1

Mehr zum Thema

PS5: Schwächer als High End-PCs, aber bessere Performance, sagt Epic-Chef

Unreal Engine extra angepasst: Um die Möglichkeiten auch wirklich voll und ganz auszuschöpfen, die die PS5-Hardware offenbar bietet, wurde das neue Grafik-Gerüst von Epic extra noch einmal umgeschrieben. Zumindest berichtet das Engineering Vice President Nick Penwarden im Gespräch mit VG24/7.

"Die PlayStation 5 bietet einen so großen Sprung sowohl bei der Berechnung als auch der Grafik-Performance, aber die Speicher-Architektur ist ebenfalls wirklich besonders."

"Die Möglichkeit, Inhalte mit extremer Geschwindigkeit herein zu streamen, gibt den Entwicklern die Möglichkeit, dichtere und detailliertere Umgebungen zu erschaffen und verändert, wie wir über das Streamen von Inhalten nachdenken."

"Es ist so leistungsstark, dass wir mit der PlayStation 5 im Kopf unsere Kern I/O-Subsysteme für die Unreal Engine 5 umgeschrieben haben."

Wann geht's los? Bis die Unreal Engine 5 tatsächlich an den Start geht, dauert es noch eine Weile. Ein öffentlicher Release soll Anfang 2021 vonstatten gehen, aber der vollständige Rollout kommt erst Ende nächsten Jahres. Sie soll dann auf allen Plattformen funktionieren, also nicht nur auf PS5 und Xbox Series X, sondern auch auf PS4 und Xbox One.

Wie ist euer bisheriger Eindruck zur Unreal Enine 5?

zu den Kommentaren (130)

Kommentare(130)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen