PS5-Spiele könnten dank eingebauter SSD kleiner werden als befürchtet

Die enorme Geschwindigkeit der eingebauten SSD könnte PS5-Spiele davon abhalten, allzu gigantisch viel Speicherplatz zu verbrauchen.

von Hannes Rossow,
24.03.2020 10:19 Uhr

Marvel's Spider-Man hätte mit einer SSD deutlich weniger Speicherplatz benötigt. Marvel's Spider-Man hätte mit einer SSD deutlich weniger Speicherplatz benötigt.

Schon jetzt fressen große Blockbuster-Spiele den verfügbaren Speicherplatz auf unseren Konsolen. Dass installierte Titel wie Call of Duty: Warzone um die 100 GB beanspruchen, ist längst keine Seltenheit mehr. Und mit der nahenden Next-Gen-Wende könnte das Problem nur noch größer werden – im wahrsten Sinne des Wortes.

PlayStation 5- Der schöne Nebeneffekt der eingebauten SSD

Vor allem bei der PlayStation 5 ist die Sorge groß, dass die neue SSD-Festplatte schneller voll ist als uns lieb ist. Immerhin sind zum Release der Konsole nur 825 GB interner Speicher vorhanden.

Ja, ihr könnt die SSD der PS5 erweitern, aber es gibt einen Haken   164     2

Mehr zum Thema

Ja, ihr könnt die SSD der PS5 erweitern, aber es gibt einen Haken

Gut möglich aber, dass Sony schon für einen Lösungsansatz gesorgt hat. Es ist die SSD-Technologie selbst, die helfen könnte, Spielegrößen in Zaum zu halten.

Mehr Geschwindigkeit, weniger Speicherplatz: Wie wir in der hochtechnischen "Road to PS5"-Präsentation von Systemarchitekt Mark Cerny erfahren haben, soll die Lesegeschwindigkeit der eingebauten SSD für neue Maßstäbe sorgen. Ladezeiten sollen der Vergangenheit angehören und die Zeit, die die Festplatte braucht, um die richtigen Dateien zu finden, auf ein Minimum reduziert.

Damit könnte auch ein alter Entwicklertrick der Vergangenheit angehören, der oft genutzt wurde, um Ladebildschirme zu vermeiden: "Daten-Müll" auf der Disc.

Wie Insomniac Games' Elan Ruskin auf der GDC 2019 verraten hat, sind viele Assets von Marvel's Spider-Man doppelt und dreifach auf der Disc enthalten, damit sie schneller gefunden werden. Allein beim PS4-Exclusive waren das stolze 10 GB an eigentlich unnötigen Daten.

Sollten sich Entwickler aber darauf verlassen können, dass 3D-Modelle und Objekt innerhalb weniger Augenblicke gefunden werden können, könnte dieser Speicherplatz eingespart werden.

PS5 - Release, Preis, Hardware: Alle Infos zur PlayStation 5   201     7

Mehr zum Thema

PS5 - Release, Preis, Hardware: Alle Infos zur PlayStation 5

Next-Gen-Spiele werden trotzdem riesig: Es muss aber dazu gesagt werden, dass dies nur eine Möglichkeit ist, einen Teil an Assets einzusparen. Insgesamt werden neue Texturauflösungen und detailliertere Welten dennoch mehr Speicherplatz einfordern. Der Anstieg an benötigten Ressourcen könnte durch die SSD aber zumindest gedrosselt werden.

zu den Kommentaren (161)

Kommentare(161)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen