PS5: So will Sony euch in Zukunft vor Spoilern schützen

Sony hat ein kurioses Patent angemeldet, das euch vor Spoilern in Spielen schützen soll. Das System erkennt, was ihr in einem Spiel bereits gesehen habt.

von Andreas Bertits,
28.04.2020 17:17 Uhr

Sony möchte euch in Zukunft vor Spoilern beschützen. Sony möchte euch in Zukunft vor Spoilern beschützen.

Spoiler können einem den Spielspaß verderben. Das merken viele Spieler aktuell, weil mehrere Videos zu The Last of Us Part 2 aufgetaucht sind, welche große Teile der Story verraten. Dabei ist das Spiel noch gar nicht erschienen. Sony arbeitet an einem System, welches verhindern soll, dass ihr mit Spoilern konfrontiert werdet. Eventuell kommt es schon in der PS5 zum Einsatz.

Keine Spoiler mehr? So soll es funktionieren

Ein spannendes Patent: Das Patent, welches Sony beim amerikanischen US Patent and Trademark Office eingereicht hat, soll wie folgt funktionieren:

  • Über einen Server wird geprüft, ob ein Spieler gewisse "Objekte" wie Waffen, Storyelemente oder Charaktere schon kennt.
  • Der Server erkennt also, welche Objekte der Spieler schon gesehen hat und welche nicht und bestimmt anhand dessen, was ein Spoiler sein könnte.
  • Das System bestimmt dann, welches dieser Objekte ein Spoiler ist und verhindert, dass der Nutzer damit konfrontiert wird, bevor er es im Spiel noch nicht selbst entdeckt hat.

Dieses System ist vor allem für storygetriebene Spiele gedacht, kann aber auch bei Koop-Erfahrungen genutzt werden.

Sony bezeichnet das System als "Cross-Plattform Spoiler Blocking", wobei nicht ganz klar ist, was mit Cross-Plattform gemeint ist. Es könnte sein, dass es sich auch auf die PS4 übertragen lässt. Weiterhin ist unklar, ob die Spiele speziell für dieses System optimiert sein müssen. Und Internet-Leaks, wie aktuell den von The Last of Us 2, wird auch dieses System zukünftig wohl nicht verhindern können.

Aktuell kursieren Leaks zu The Last of Us 2. Ob die Sony-Technik so etwas zukünftig komplett verhindern kann, ist fraglich. Aktuell kursieren Leaks zu The Last of Us 2. Ob die Sony-Technik so etwas zukünftig komplett verhindern kann, ist fraglich.

Spoiler zerstören den Spielspaß

Als Grund für dieses System nennt Sony:

"Spoiler gehören zu den größten Sorgen von Spielern, besonders bei Singleplayer, Koop- oder PvE-Titeln, wenn sie mit Freunden oder in Online-Communitys (durch Diskussionen, Walkthroughs) unterwegs sind. Diese Angst kann Spieler davon abhalten, sich an gemeinschaftsbildenden sozialen Ereignissen zu beteiligen. Dies wiederum kann dazu führen, dass sich diese Benutzer nicht mehr so sehr mit der Spielplattform beschäftigen wollen."

Sony fürchtet also, dass die Community weniger miteinander interagiert, weil die Spieler Angst davor haben, gespoilert zu werden.

Es ist natürlich möglich, diese Funktion jederzeit auszuschalten, falls ihr keine Angst vor Spoilern habt. Ob dieses System wirklich umgesetzt wird und vielleicht für die PS5 kommt, ist aber noch nicht klar.

zu den Kommentaren (23)

Kommentare(23)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen