PS5 - Zocken soll so schnell & einfach sein "wie bei Netflix"

Sony will mit der PS5 sofortiges Losspielen ohne große Wartezeiten ermöglichen, sagt Jason Schreier. Es soll dank der SSD besonders einfach sein und direkt losgehen.

von David Molke,
26.03.2020 11:42 Uhr

Laut Kotaku-Journalist Jason Schreier will Sony mit der PS5 das Spiele spielen so einfach, schnell und direkt machen wie möglich. Laut Kotaku-Journalist Jason Schreier will Sony mit der PS5 das Spiele spielen so einfach, schnell und direkt machen wie möglich.

Sonys PS5 bringt eine SSD-Festplatte mit, die Ladezeiten drastisch reduziert. Dadurch soll auch das Starten eines Spiels so schnell und direkt wie nie zuvor gehen. Laut Jason Schreier will Sony damit erreichen, dass das Zocken eines Spiels so einfach und unmittelbar funktioniert wie Netflix.

PS5 soll euch sofortiges Losspielen ohne Wartezeit ermöglichen

Schnelligkeit & Effizienz: Die SSD-Festplatte von Sonys PS5 soll in Kombination mit dem Betriebssystem dafür sorgen, dass langsame Navigation und ewige Warte- beziehungsweise Ladezeiten bald der Vergangenheit angehören. Das berichtet zumindest der Kotaku-Journalist und stets bestens informierte Insider Jason Schreier auf ResetEra.

"So einfach wie Netflix": Er schreibt, Sonys Pitch für Entwickler sei, PS5-Spiele zu spielen, sollte so einfach wie Netflix sein. Es gehe dabei um das Ziel, dass die Benutzer und Nutzerinnen sofort und unmittelbar losspielen können. Zusätzlich sollten sie besser einschätzen können, wie lange es dauert, diese Aktivitäten zu starten.

"Ich habe einige faszinierende Dinge wie dieses über das Betriebssystem der PS5 gehört: Einer der Pitches, den sie gegenüber Entwicklern vorbringen, ist 'ein PS5-Spiel zu spielen sollte so einfach wie Netflix sein'."

Dadurch soll und könnte erreicht werden, dass die Fans auch Lust bekommen, nur für kurze Zeiträume zwischendurch zu spielen. Die Zeiten, in denen die Besitzer einer Konsole ihr Gerät nur anschalten, wenn sie mehrere Stunden Zeit haben, sollen damit der Vergangenheit angehören.

Was bei vielen PS4-Nutzern und Nutzerinnen, die nicht mit einer SSD aufgerüstet haben, natürlich auf offene Ohren und Arme stoßen dürfte. Wer sich einmal (zum Beispiel beim Arbeiten mit Computern, aber natürlich auch für Spiele) an eine SSD-Festplatte gewöhnt hat, will sie nicht mehr missen.

PS5 - Release, Preis, Hardware: Alle Infos zur PlayStation 5   266     10

Mehr zum Thema

PS5 - Release, Preis, Hardware: Alle Infos zur PlayStation 5

Auch Microsoft setzt auf SSD: Was Sony hier offenbar plant, erinnert bis zu einem gewissen Grad auch an die Pläne von Microsoft im Hinblick auf die Xbox Series X. Mit dem sogenannten Quick Resume-Feature soll es ebenfalls möglich werden, innerhalb kürzester Zeit Spiele zu laden und dort weiterzumachen, wo ihr aufgehört habt.

Worauf freut ihr euch am meisten bei den Next Gen-Konsolen?

zu den Kommentaren (88)

Kommentare(88)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen