PSN – Kunden kommen zurück - 90% der PSN-Nutzer sind nach den Hacker-Angriffen gegen Sony wieder zum Service zurückgekehrt.

Wie Sonys CEO Howard Stringer im Rahmen einer Aktionärsversammlung mitteilt sind 90% Der PlayStation-Network-Nutzer wieder im Netzwerk vertreten.

von Julian Freudenhammer,
28.06.2011 18:50 Uhr

PSN: Nach dem Hacker-Angriff im April kehrten 90 % der Nutzer zurück.PSN: Nach dem Hacker-Angriff im April kehrten 90 % der Nutzer zurück.

Nach mehreren Hacker-Angriffen gegen Sonys PlayStation-Network (PSN) im April wurde das Multiplayer-Netzwerk des Konzerns abgeschaltet und stand für knapp einen Monat nicht mehr zur Verfügung. Sony-Chef Howard Stringer kann trotz eines geschätzten finanziellen Schadens von rund 173 Millionen Dollar eine halbwegs positive Bilanz ziehen. Wie die amerikanische Webseite gamespot.com berichtet, seien 90 % der PSN-Nutzer zurückgekehrt und würden den Service wieder im vollen Umfang nutzen. Im Rahmen einer Aktionärsversammlung erklärte Stringer zudem, dass das Vertrauen in die Marke wieder steige und man die Netzwerk-Sicherheit des Systems deutlich verbessert habe um diesem Vertrauen gerecht zu werden.


Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen