Quantic Dream - »NextGen-Technologie ermöglicht mehr Feinheiten bei den Emotionen«

David Cage von dem Entwicklerstudio Quantic Dream gab jetzt in einem Interview zu verstehen, dass die Technologie der NextGen-Konsolen unter anderem sehr hilfreich bei der Ausarbeitung von Emotionen in Spielen ist.

von Andre Linken,
16.09.2013 13:26 Uhr

Quantic Dream nutzt die NextGen-Hardware für intensivere Emotionen.Quantic Dream nutzt die NextGen-Hardware für intensivere Emotionen.

Mit dem Release der NextGen-Konsolen PlayStation 4 und Xbox One erhoffen sich viele Spieler unter anderem einen großen Sprung hinsichtlich der Grafikqualität. Doch die Entwickler sehen auch in anderen Bereichen großes Potenzial, das die neue Technologie mit sicht bringt - unter anderem auch auf einer emotionaler Ebene.

Wie David Cage von Quantic Dream (Beyond: Two Souls) jetzt in einem Interview mit dem Offiical PlayStation Magazine erklärt hat, gewähre die neue Technologie mehr Möglichkeiten, um Emotionen besser darzustellen und somit das Spielerlebnis zu intensivieren.

»Technologie ist etwas, dass dir mehr Feinheiten und Nuancen ermöglicht. Wenn du an Emotionen arbeitest, hat man eine größere Palette aufgrund dieser Technologie. Doch die Hardware ist auch weiterhin nur ein Werkzeug. Wenn man vorher Shooter gemacht hat, macht man danach bessere Shooter. Wenn man emotionale Sachen gemacht hat, wird man mehr Emotionen erzeugen.

Und genau das ist es, was wir mit der Demo von Dark Sorcerer zeigen wollten. Wir wollten demonstrieren, welche Feinheiten möglich sind. Wir haben es mit dem Comedy-Genre gemacht, doch das funktioniert überall. Das ist es, was die neue Hardware bieten wird - sie ist ein besseres Werkzeug.«

Beyond: Two Souls - Screenshots ansehen


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen