Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Rage 2 - Rasanter Wahnsinn, lahme Karren

Brachial, schnell und frei von jeglichem Ernst. Rage 2 erweist sich beim Anspielen als id Softwares perfekte Open World-Antwort auf Doom. In einem entscheidenden Punkt hinkt der Shooter aber bislang hinterher.

von Linda Sprenger,
30.01.2019 16:01 Uhr

Rage 2 in der Vorschau.Rage 2 in der Vorschau.

"Einfach frontal drauflos und auf die Fresse geben". Dieser Leitspruch fasst Rage 2 wohl am besten zusammen.

Bei dem für den 14. Mai geplanten Endzeit-Shooter verdeutlichen id Software (Doom) und Avalanche Studios (Mad Max, Just Cause 4) nämlich gleich in den ersten Spielminuten, worum es hier geht: raus aus der Deckung, hinein ins schießwütige Getümmel, und den Mutanten mit gewaltigen Wummen sowie spektakulären Special-Moves ordentlich einheizen.

Während unseres Abstechers in die offene Spielwelt fesselt uns Rage 2 insbesondere mit brutal-schnellem Shooter-Gameplay im Stil von Doom - konfrontiert uns allerdings auch mit einigen Problemen.

Walker soll's richten

Die Geschichte von Rage 2 setzt 30 Jahre nach dem ersten Teil an. Ihr habt den Vorgänger verpasst? Nicht so wild, großes Vorwissen braucht ihr nicht, um die Handlung zu verstehen.

Für alle Einsteiger noch einmal kurz zusammengefasst: Asteroiden haben die Welt in Schutt und Asche gelegt und den Großteil der Menschheit ausgelöscht. Rage 2 spielt etwa 150 Jahre nach der Katastrophe und entführt uns folglich in ein post-postapokalyptisches Setting.

Rage 2 setzt auf Blut- und Gore-Effekte. Jagen wir Feinde in die Luft oder erschießen sie aus nächster Nähe mit der Schrotflinte, fliegen die Körperteile.Rage 2 setzt auf Blut- und Gore-Effekte. Jagen wir Feinde in die Luft oder erschießen sie aus nächster Nähe mit der Schrotflinte, fliegen die Körperteile.

Wir übernehmen die Rolle von Walker. Ein komplett neuer Held, den wir entweder als Frau oder als Mann spielen. Walker ist ein sogenannter Arkist und gehört damit zu den wenigen Menschen, die dank spezieller Nanoroboter mit besonderen Fähigkeiten ausgestattet wurden.

Der Bösewicht dürfte Fans des ersten Rage allerdings bekannt vorkommen. General Martin Cross kontrolliert als Anführer der machthungrigen Militäreinheit Authority das gesamte Ödland. Weil er es auf die besondere Nanotechnologie abgesehen hat, nimmt er nun Walker als einen der letzten Arkists ins Visier und greift zu Beginn der Geschichte dessen Siedlung an. Logisch, dass wir Rache an Cross nehmen und die zerstörte Welt damit vielleicht wieder zu einem besseren Ort machen wollen.

Nicht nur Wüste! Rage 2 verspricht eine im Vergleich zum 1. Teil abwechslungsreichere Spielwelt.Nicht nur Wüste! Rage 2 verspricht eine im Vergleich zum 1. Teil abwechslungsreichere Spielwelt.

Apropos besserer Ort: Die Open World von Rage 2 ist zwar nach wie vor verwüstet, diesmal aber weniger Wüste. Im Unterschied zum Vorgänger streifen wir jetzt durch insgesamt sechs Biome und stapfen nicht nur durch staubtrockenen Sand, sondern besuchen unter anderem auch Sümpfe und dicht bewachsene Wälder.

Vom Nobody zum Ödland-Promi

Gleich zu Beginn unserer Anspielsession begegnen wir einer alten Bekannten. Loosum Hagar, Siedlerin und Wingstick-Expertin im Vorgänger, jetzt Bürgermeisterin der Wüstenstadt Wellspring hat eine Bitte: Ein steinreicher Promi namens Clayton hat sie bestohlen, und wir müssen ihr Zeug zurückholen.

Allerdings hält sich Clayton in einem für die High Society reservierten Club auf. Um überhaupt mit ihm sprechen zu können, müssen wir uns erst einen Namen in Wellspring machen.

Loosum Hagar dürfte Fans des Vorgänger bekannt vorkommen: Die Wingstick-Expertin ist jetzt Bürgermeisterin von Wellspring und eine unserer Auftraggeberinnen.Loosum Hagar dürfte Fans des Vorgänger bekannt vorkommen: Die Wingstick-Expertin ist jetzt Bürgermeisterin von Wellspring und eine unserer Auftraggeberinnen.

Zwei Dinge stehen dazu auf dem Plan: Zur Belustigung der Zuschauer einer Ödland-TV-Show eine Gegnerwellen-Herausforderung meistern, und ein Dirt-Rallye-Rennen gewinnen. "Nichts leichter als das", denkt sich zumindest Walker.

Schusswechsel mit allen Mitteln der Macht

Wir werden während unserer ersten Mission nämlich sofort mit Ödland-Regel Nummer eins konfrontiert: Stillstand bedeutet Tod. Bei Rage 2 handelt es sich nämlich nicht um einen klassischen Deckungs-Shooter. Wie bei Doom setzen die Macher auf schnelles, offensives Vorgehen.

Weil Feinde nach dem Ableben heilende Energie-Orbs fallen lassen, werden wir für aggressives Vorgehen sogar belohnt. Wer hierbei also den meisten Spaß haben will, der sollte nicht einmal an das Wort "Deckung" denken, sondern sich stattdessen Walkers abwechslungsreiche Fähigkeiten zu Nutze machen.

Mit Doppelsprüngen und Dashes weichen wir Projektilen aus, während wir gegnerischen Mutanten abwechselnd mit Schrotflinte und Maschinengewehr Saures geben. Noch spektakulärer wird's, wenn wir auf Walkers Special-Moves zurückgreifen und sie fröhlich miteinander kombinieren. Mit unserem Vortex-Angriff katapultieren wir uns beispielsweise hoch in die Luft, um anschließend einen ganzen Pulk Gegner mit einem Ground-Slam zu zerschmettern.

Fähigkeiten wie die Druckwelle, mit der wir Gegner meterweit von uns wegstoßen, peppen die Schießereien ordentlich auf. Fähigkeiten wie die Druckwelle, mit der wir Gegner meterweit von uns wegstoßen, peppen die Schießereien ordentlich auf.

Kämpfe sind dadurch nicht nur abwechslungsreich, sondern stellenweise richtig taktisch. Weil der ständige Wechsel zwischen Schießen und dem Verwenden von Fähigkeiten sich so wahnsinnig rasant und flüssig spielt, geraten wir irgendwann in einen echten Mutantentötungsrausch.

Mit jedem ausgeschalteten Widersacher füllen wir zudem unsere Overdrive-Leiste auf. Aktivieren wir diesen speziellen Modus, dann richten unsere Waffen mehr Schaden an, während wir uns gleichzeitig heilen. Wenn es mal brenzlig wird, retten wir so die eigene Haut.

Das Problem Fahrzeugsteuerung

Brenzlig wird's auch auf der Piste unseres Dirt-Rallye-Rennens. In der allerletzten Runde ziehen wir nur knapp am führenden Fahrer vorbei und brettern über die Ziellinie, weil wir mit dem richtigen Timing in der Kurve überholen.

Dabei haben wir allerdings mehr Glück als Verstand. Elegant kann man unser entscheidendes Manöver jedenfalls nicht nennen. Der Buggy steuert sich nämlich so schwerfällig, dass wir ihn gerade so um die Kurve wuchten können.

In Rage 2 setzen wir uns hinters Steuer verrückter Fahrzeuge im Mad Max-Look. Neben Autos und Motorrädern gibt es zudem einen Gyrocopter, mit dem wir durch die Welt fliegen können. In Rage 2 setzen wir uns hinters Steuer verrückter Fahrzeuge im Mad Max-Look. Neben Autos und Motorrädern gibt es zudem einen Gyrocopter, mit dem wir durch die Welt fliegen können.

Im Gegensatz zu den Kämpfen verfolgen id Software und Avalanche bei den Fahrzeugen einen eher realistischen Ansatz, wirklich gelungen ist die Fahrzeugsteuerung aber bislang nicht. Alle Autos, die wir während unseres Open World-Ausflugs finden, verhalten sich wie störrische Esel. Stylische Drifts können wir so bislang nicht aus dem Lenker schütteln.

Immerhin: Mit dem vergleichsweise wendigen Motorrad hatten wir mehr Spaß auf den Straßen. Straßen, wohlgemerkt. Denn Offroad-Fahren ist in Rage 2 nur bedingt möglich. Wer sich in Gefilde abseits des Wegesrandes traut, bleibt mit seinem Vehikel schnell an Stock und Stein hängen. Dabei wäre es doch gerade im verwüsteten Ödland cool, über die wilden Prärien zu brettern.

Laut Combat Designer Erik Olsen arbeiten die Macher gerade noch daran, die Fahrzeugsteuerung zu verbessern. Bleibt zu hoffen, dass wir zumindest im finalen Spiel unseren Buggy so gut beherrschen wie unser Sturmgewehr.

Rage 2 - Release-Termin & Open-World-Irrsinn im Trailer 2:10 Rage 2 - Release-Termin & Open-World-Irrsinn im Trailer

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(17)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen