Adventskalender 2019

Resident Evil 2 - Den Tyrant töten? Mit diesen Tipps haltet ihr Mr. X auf

Der Tyrant, oder Mr. X, versetzt die Spieler von Resident Evil 2 in Angst und Schrecken. Kein Wunder, immerhin ist er einer der härtesten Gegner.

von Maximilian Franke,
20.02.2019 17:00 Uhr

Der Tyrant ist ein echt zäher Brocken. Der Tyrant ist ein echt zäher Brocken.

Das Remake von Resident Evil 2 stellt euch einige fiese Gegner in den Weg. Im Laufe der Kampagne werdet ihr auf den Tyrant, auch Mr. X genannt, treffen. Dieser furchteinflößende Gegner verfolgt euch mit schweren Schritten durch das Polizeirevier und sorgt für viele Schreckmomente.

Auch wenn seine Angriffe verhältnismäßig ungefährlich sind, setzt er die Spieler doch permanent unter Druck und erzeugt Stress. Stress führt zu Fehlern und Fehler führen in den Tod. Wir verraten euch, wie ihr das vermeiden könnt.

Auch interessant: Mehr Tipps, Tricks, Guides & News zu Resident Evil 2

Wie entkomme ich dem Tyrant?

Das Wichtigste gleich vorneweg: Ihr könnt den Tyrant nicht töten. Versucht es also gar nicht erst, denn auf normalem Wege wird er nicht sterben. Es gibt aber einige Tipps, wie ihr besser mit ihm entkommt.

Wir haben Resident Evil 2 ausführlich gespielt und verraten euch, welche Strategien Sinn machen und von welchen Ideen ihr euch verabschieden solltet.

  • Ihr seid schneller: Euch sollte bewusst sein, dass Mr. X deutlich langsamer ist als ihr. Solange er also nicht zwischen euch und eurem Ziel steht, braucht ihr keine Angst haben und könnt locker wegrennen.
  • Ihr kommt an ihm vorbei: Wenn euch der Tyrant erwischt und euch sein erster Schlag trifft, dann wird euch dieser zwar zu Boden werfen, aber in den meisten Fällen keinen Schaden verursachen. Unserer Erfahrung nach könnt ihr nach dem ersten Treffer auch recht sicher an ihm vorbeischlüpfen, während er zum zweiten Schlag ausholt.
  • Spart eure Munition: Wie ihr sicher schon bemerkt habt, ist der Gegner unsterblich. Es ist völlig egal wie viele eurer wertvollen Kugeln ihr in ihn hinein pumpt, er steht immer wieder auf. Nach einigen Kopftreffern sinkt er allerdings zu Boden und ist für wenige Sekunden außer Gefecht gesetzt. Das kann in seltenen Fällen nützlich sein, aber in Kombination mit Tipp 1 solltet ihr lieber weglaufen.
  • Sichere Orte: Die Speicherräume des Polizeireviers sind sicher, mit Ausnahme der Haupthalle. Zu den anderen Schreibmaschinen wird euch der Tyrant nicht folgen. Wenn ihr einen Saveroom betreten habt, wartet ein bisschen. Nach einigen Sekunden verliert er das Interesse und geht.
  • Blendgranaten: Auch wenn Kugeln im Wesentlichen nichts ausrichten können, sind Blendgranaten doch nützlich Werkzeuge gegen Mr. X. Er wird von dem hellen Blitz aufgehalten, was euch Zeit gibt um weg- oder an ihm vorbeizulaufen.

Wenn ihr diese Tipps beherzigt, werdet ihr feststellen, dass der Tyrant gar nicht so schlimm ist, wie es anfangs erscheinen mag.

Jetzt für die GameStars abstimmen und gewinnen!

Abstimmen und abräumen!

Wer uns schon länger kennt, der weiß: Wir haben zu allem eine Meinung und geben zu Spielen und Themen der Games-Branche gern unseren Senf ab. Was wir von GameStar und GamePro aber nun schon seit einigen Jahren unseren Lesern überlassen, ist die Wahl der besten Spiele des Jahres.

Belohnt wird eure Jury-Arbeit mit einem fetten Gewinnspiel: Unter allen Teilnehmern verlosen wir unzählige Spiele-Keys von GOG.com im Gesamtwert von über 1.000 Euro, eine lebensgroße Alexios-Statute aus Assassin's Creed: Odyssey im Wert von 1,800 Euro, eine 500 Million Limited Edition Playstation 4 Pro im Wert von 499 Euro sowie - exklusiv für Mitglieder von GameStar Plus - ein Hardware-Upgrade-Paket mit dem 27"-Monitor PG27VQ und der ROG Strix RTX 2060 Grafikkarte von ASUS im Wert von 1.300 Euro! Alle Infos zum Gewinnspiel und den Abstimmungskategorien findet ihr in unserer Übersicht.


Jetzt für die GameStars abstimmen


Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen