Resident Evil 3-Remake - Teast Capcom hier schon die nächste Neuauflage an?

Nach dem sehr erfolgreichen Remake von Resident Evil 2 scheint auch ein Re-Release des dritten Teils nicht unwahrscheinlich. Auf Twitter spielt Capcom ein wenig mit den Fans.

von Maximilian Franke,
17.04.2019 17:00 Uhr

Capcom teast ein wenig auf Twitter herum.Capcom teast ein wenig auf Twitter herum.

Mit dem Remake von Resident Evil 2 ist Capcom ein richtiges Highlight geglückt. Die neue Variante des Horror-Klassikers legt den PS1-Klassiker mit sinnvollen Veränderungen und schicker Optik neu auf. Das Ergebnis konnte sowohl Fans, als auch Kritiker überzeugen.

Die Community hofft deswegen auf eine Remake-Fassung des Nachfolgers Resident Evil 3: Nemesis. Nachdem Teil 2 so gut gelaufen ist, gibt es bereits einige Gerüchte um das Projekt. Offiziell bestätigt ist es jedoch noch nicht.

Nun hat Capcom selbst auf Twitter kurz hintereinander zwei Bilder veröffentlicht, die die Fans erneut hoffen lassen. In beiden Fällen lassen sich recht eindeutig Referenzen zu Resi 3 erkennen.

Im ersten Tweet ist Resident Evil Remastered zu sehen. Dieses setzt, anders als das Resi 2-Remake, wie die Originale auf feste Kameraperspektiven. Das Bild zeigt Jill Valentine, mit der ihr auch in Teil 3 unterwegs seid.

Zusätzlich kann der Satz "Hast du dich schonmal gefühlt, als ob dich jemand beobachtet?" als kleiner Wink in Richtung Nemesis gelesen werden. Immerhin werden die Spieler die meiste Zeit vom namensgebenden Antagonisten verfolgt.

Der zweite Tweet zeigt Claire aus dem Resident Evil 2-Remake und ein großes Loch in einer Steinwand. Dazu gibt es den Satz: "Etwas oder jemand versteht offensichtlich das Konzept von Türen nicht ... oder was denkt Ihr, ist bei der Wand dort passiert?".

Auch das passt zu Nemesis, denn der Erzfeind des Spiels ist dafür bekannt, Türen zu ignorieren und lieber direkt durch Wände zu brechen.

Keine Bestätigung. Natürlich solltet ihr diese beiden Tweets nicht als Bekanntgabe deuten. Vielleicht hat sich Capcom auch nichts weiter dabei gedacht. Allerdings wissen die Entwickler genau, dass die Community auf ein Resident Evil 3-Remake wartet.

Es ist daher durchaus anzunehmen, dass die beiden Verweise absichtlich veröffentlicht wurden. Bis zur richtigen Ankündigung verhelfen sich die Fans derweil selbst. So könnt ihr zumindest am PC bereits Mods für Resident Evil 2 installieren, die Mr. X in Nemesis verwandeln. Das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Außerdem erscheinen im Mai Resident Evil 0, 1 und 4 für die Nintendo Switch, wenn auch nur in digitaler Form.

Was denkt? Kleiner Teaser, oder nur ein Zufall?

Resident Evil 2 - Test-Video zur Horror-Neuauflage: Ein Paradebeispiel von einem Remake 6:53 Resident Evil 2 - Test-Video zur Horror-Neuauflage: Ein Paradebeispiel von einem Remake


Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen