Weil Resident Evil 7 vielen zu gruselig war, wird Village harmloser

Resident Evil 8 basiert unter anderem auf Feedback zu Resident Evil 7, das viele Fans offenbar zu furchteinflößend fanden. Der nächste Teil wird darum auf eine andere Art und Weise gruselig.

von David Molke,
05.05.2021 12:28 Uhr

Resident Evil 7 war nicht einfach nur ein bisschen gruselig, sondern hat regelrechten Terror ausgelöst. Resident Evil 7 war nicht einfach nur ein bisschen gruselig, sondern hat regelrechten Terror ausgelöst.

Resident Evil Village setzt auf andere Stärken als der Vorgänger. Das basiert auf Feedback der Fans: Weil Teil 7 für viele Fans zu fruchteinflößend war, bietet Village eine andere Form des Horrors. An die Stelle von permanentem Terror und Angst rückt tendenziell eher klassischer Grusel, wie der Produzent in einem Interview erklärt. Aber selbstverständlich wird es trotzdem kein Kindergarten-Spaziergang.

Resident Evil 8 basiert auf Feedback, dass RE7 zu furchteinflößend war

War Resident Evil 7 zu schlimm? Resident Evil-Produzent Tsuyoshi Kanda sagt im Gespräch mit Axios Gaming (via VGC), dass es zu Teil 7 mehrfach das Feedback gab, das Spiel sei zu furchterregend gewesen. Einige Fans hätten es deshalb gar nicht spielen können.

Diese Spieler:innen sind wohl allesamt gar nicht erst über den Punkt hinausgekommen, an dem sich RE 7 mehr zu einem Actionspiel entwickelt. Gegen Ende des Titels steht weniger der Horror im Mittelpunkt und es wird sehr viel mehr gekämpft.

Großes Kompliment: Einerseits empfinde der Produzent die Kritik als großes Kompliment, immerhin sei es durchaus eines der Hauptziele gewesen, genau diese Emotionen hervorzurufen. Das war der Plan, dass Resident Evil 7 beim Spielen Angst und Schrecken verbreitet.

Beides ist das Ziel: Nichtsdestotrotz sollten Spieler:innen dadurch auch nicht abgeschreckt werden. Eine Balance sei wichtig und alle sollten sich dabei wohl fühlen, Resident Evil 8 zu spielen. Ihr solltet also nicht erwarten, euch ununterbrochen fürchten zu müssen.

"Wenn wir ein neues Resident Evil-Spiel entwickeln, ist unser Ziel nicht immer, es noch furchteinflößender als den Vorgänger zu machen, sondern die Balance zu finden, gleichzeitig Spaß und Angst zu machen."

Resident Evil Village macht wohl einiges anders als Teil 7, dürfte aber durchaus ebenfalls nichts für schwache Nerven werden. Resident Evil Village macht wohl einiges anders als Teil 7, dürfte aber durchaus ebenfalls nichts für schwache Nerven werden.

Das ist in Resident Evil Village anders als in Teil 7

Die Spannungskurve: Wenn die Anspannung zu lange andauert, werden Fans schnell dagegen immun und fürchten sich irgendwann gar nicht mehr. Darum braucht es zwischendurch immer wieder Momente der Erholung und des Durchatmens, wie zum Beispiel die Safe Rooms in der Resident Evil-Reihe.

Für Resident Evil Village sei deshalb im Vergleich zu RE 7 ordentlich an der Spannungskurve gefeilt worden. Ihr könnt euch also wohl darauf freuen, nicht "in konstanter Angst" leben zu müssen, wenn ihr Village zockt. Aber nur, damit die Horror-Elemente besser wirken.

Insgesamt könnte so zumindest schon mal ein kleiner Schritt in Richtung mehr Stress- und Barrierefreiheit getan werden:

Resident Evil und Co. müssen stress- und barrierefrei werden und so geht's   95     4

Mehr zum Thema

Resident Evil und Co. müssen stress- und barrierefrei werden und so geht's

Offenere Spielwelt: Während wir in Resident Evil 7 beinahe konstant im beklemmenden Baker-Anwesen unterwegs sind, setzt Resident Evil Village mit dem Dorf auf größere, offenere Umgebungen. Dadurch sei die Anspannung eine ganz andere, weil immer unklar bleibt, was wohl hinter den Bäumen lauern könnte.

Mehr Action? Auch wenn sich Actionspiele besser verkaufen als Horrorspiele, brauchen wir also wohl eher keine Angst davor haben, dass sich hier eine Entwicklung ähnlich wie bei Resident Evil 6 vollzieht. Das Spiel setzte sehr viel mehr auf Action, hat sich gut verkauft, kam bei vielen Fans aber nicht gut an.

Resident Evil Village erscheint übermorgen, am 7. Mai für PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S und für den PC. Wenn ihr euch vor dem Kauf noch einen Eindruck verschaffen wollt, was euch erwartet, könnt ihr die kostenlose RE 8-Demo spielen. Sie wurde verlängert und steht jetzt noch bis zum 10. Mai auf allen Plattformen zur Verfügung.

War euch Resident Evil 7 auch zu krass oder findet ihr das genau richtig? Wie klingen die Änderungen für euch, was wäre euch am liebsten?

zu den Kommentaren (73)

Kommentare(73)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.