Returnal: Neues PS5-Studio will nach Sony-Deal 'größere' Spiele angehen

Gestern wurde bekannt, dass die Returnal-Macher Housemarque jetzt offiziell ein First Party-Studio von Sony sind. In Zukunft sollen noch größere und ambitioniertere Spiele kommen.

von David Molke,
30.06.2021 11:53 Uhr

Returnal war schon deutlich größer als die bisherigen Spiele von Housemarque, aber das soll sich noch steigern. Returnal war schon deutlich größer als die bisherigen Spiele von Housemarque, aber das soll sich noch steigern.

Returnal-Entwicklerstudio Housemarque gehört jetzt offiziell zu Sonys First Party-PlayStation-Studios. Die neue, noch engere Zusammenarbeit soll dabei helfen, in Zukunft noch größere Titel auf die Beine zu stellen. Returnal zeigt bereits, in welche Richtung es geht, aber offenbar sollen die nächsten Projekte noch deutlich ambitionierter werden.

Returnal und Sony-Kooperation lassen Housemarque künftig noch größer denken

Bis vor Kurzem war Housemarque vor allem für Arcade-lastige Shooter im Stil von Resogun, Matterfall oder Nex Machina bekannt. Returnal übersetzt das krachig-schwere Shooter-Gameplay eines Bullet Hell-Titels gekonnt in die dritte Dimension, baut darauf auf und weitet es aus. Was dabei herauskommt, stellt ein sehr viel umfangreicheres, ambitionierteres und schlicht größeres PS5-Spiel dar.

Wie das aussieht und sich anfühlt, seht ihr im Gamepro-Testvideo:

Returnal im Test - Bockschwerer, aber verdammt guter Shooter 11:48 Returnal im Test - Bockschwerer, aber verdammt guter Shooter

Die Details zum Sony-Deal findet ihr heir:

Sony und Housemarque machen's offiziell: Returnal-Macher sind jetzt First Party-PlayStation-Studio   110     6

Mehr zum Thema

Sony und Housemarque machen's offiziell: Returnal-Macher sind jetzt First Party-PlayStation-Studio

Da geht noch viel mehr: In einem GQ-Interview sprechen die Menschen von Housemarque ausführlich über den First Party-Deal mit Sony und welche Möglichkeiten sich dadurch eröffnen. Durch den Erfolg von Returnal beflügelt, soll es in Zukunft verstärkt in diese Richtung gehen. Das nächste Spiel dürfte nochmal größer und ambitionierter werden. Dabei hilft auch die Kooperation mit anderen Sony-Studios.

"Die Resultate waren großartig und das führt natürlich zu Ideen, wie die Zukunft aussehen könnte. Was, wenn wir uns noch näher zusammen rücken könnten und sogar noch ambitionierter werden?"

"Wir sehen uns an, was wir jetzt gemacht haben und bauen darauf auf. Returnal ist natürlich eine Art Sprungbrett für uns. Wenn wir über zukünftige Titel nachdenken, könnten sie sogar noch größer und sogar noch ambitionierter werden."

Gameplay bleibt der Fokus: Nichtsdestotrotz soll bei Housemarque weiterhin das Gameplay im Vordergrund stehen. Zumindest ist davon in einem Famitsu-Interview die Rede und in der englischen Reddit-Übersetzung heißt es, das Gameplay bleibe "tight", also schwierig, dicht oder straff. Wer schon mal ein Housemarque-Spiel gespielt hat, dürfte wissen, was gemeint ist.

Was wünscht ihr euch von Housemarque für die Zukunft? Wie würde euer Traum-Spiel von diesem Studio aussehen?

zu den Kommentaren (4)

Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.