Ihr denkt GT7 und Forza Horizon 5 sehen gut aus? Dann seht euch dieses Rennspiel auf PS5 an

Rennspiel-Fans sind plötzlich begeistert von der Grafik eines Titels, der schon lange draußen ist. So gut sieht Ride 4 auf der PS5 aus.

von Jonathan Harsch,
24.09.2021 12:25 Uhr

Ride 4 beeindruckt durch eine unglaubliche Optik auf Next-Gen-Konsolen. Ride 4 beeindruckt durch eine unglaubliche Optik auf Next-Gen-Konsolen.

Mit Forza Horizon 5 und Gran Turismo 7 stehen zwei Rennspiele vor der Tür, die uns die Grafik-Power der Xbox Series X und der PS5 demonstrieren werden. Tatsächlich existiert auf Microsofts und Sonys neuen Konsolen jedoch bereits ein Titel, der optisch mit den beiden Schwergewichten mithalten kann.

Community entdeckt Rennspiel neu: Bei dem Spiel handelt es sich um den Motorrad-Racer Ride 4, der seit Anfang des Jahres für PS5 und Xbox Series X/S erhältlich ist, und noch länger für die alte Konsolen-Generation. Ein Video des YouTube-Kanals Joyofgaming brachte den Titel aber erst jetzt auf das Radar vieler Gamer. Warum? Weil die Grafik in dem Clip unglaublich gut aussieht. Aber seht selbst:

Link zum YouTube-Inhalt

Warum sieht Ride 4 so gut aus?

Rennspiele stehen nicht nur für Geschwindigkeit, sondern häufig auch für Grafik-Pracht. Das liegt unter anderem daran, dass die Umgebung zu großen Teilen nur eine Kulisse ist, mit der wir nicht interagieren können.

Echtes Gameplay: Bei dem Video handelt es sich tatsächlich um Gameplay, vermutlich um eine Wiederholung, nachdem das Rennen abgeschlossen wurde. Das ist auch daran zu erkennen, dass die Kamera schwankt, um die Bewegungen des Fahrerkopfs zu simulieren.

Ride 4 holt einiges aus der PS5 und der Xbox Series X heraus. Ride 4 holt einiges aus der PS5 und der Xbox Series X heraus.

Natürlich sind alle Einstellungen auf das Maximum gedreht. Das Video läuft in 4K mit aktiviertem HdR, vermutlich auf einem extrem hochwertigen Display. Besonders beeindrucken können die Regeneffekte und die Wasserschlieren auf dem Asphalt.

Ride 4 fährt unter dem Radar: Dass Ride 4 eine solche Grafik-Pracht bietet, könnte vielen entgangen sein, weil das Spiel selbst nicht besonders beliebt ist. Auf Metacritic steht der Racer bei 74 Prozent, mit einer User-Wertung von 68. Kritisiert wird vor allem die fehlende Einsteigerfreundlichkeit.

Weitere interessante Artikel:

Konkurrenz erscheint bald

Wie sich Ride 4 letztendlich im Vergleich zu anderen Rennspielen halten kann, wird sich schon bald zeigen. Am 9. November schickt Microsoft mit Forza Horizon 5 seinen Nobel-Racer ins Rennen, der uns in ein Mexiko mit Open-World entführen wird. Am 4. März 2022 zieht dann Sony mit Gran Turismo 7 nach. Der neueste Teil der langjährigen Reihe soll wieder an die Stärken alter Ableger anknüpfen.

Wie gefällt euch das Video zu Ride 4?

zu den Kommentaren (42)

Kommentare(42)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.