Gran Turismo 7: Perfektes Fahrgefühl mit PS5-Controller? Der DualSense soll mit dem Lenkrad mithalten

Gran Turismo-Schöpfer Kazunori Yamauchi verrät in einem Interview viele Details zu GT7, beispielsweise zum Thema dynamisches Wetter oder den Features des PS5-Controllers.

von Samara Summer,
17.09.2021 11:08 Uhr

Kein Lenkrad mehr nötig? Gran Turismo 7 profitiert laut Entwickler enorm von DualSense-Features. Kein Lenkrad mehr nötig? Gran Turismo 7 profitiert laut Entwickler enorm von DualSense-Features.

Künftig perfekte Rennen mit dem PS5-Controller statt Lenkrad fahren und dabei die Auswirkungen einer dynamischen Wetter-Simulation spüren - Wenn das mal nicht spannend klingt. Der leitende Entwickler Kazunori Yamauchi verrät in einem Interview interessante Details zum kommenden Gran Turismo 7. Wie das Spiel auf ganz neue Weise von den Features des DualSense-Controllers profitieren soll und was wir über Wetter- und Tageszeitenwechsel wissen, erfahrt ihr hier.

DualSense-Controller statt Lenkrad

Darum geht es: Gran Turismo-Schöpfer Kazunori Yamauchi spricht mit Eurogamer ausgiebig über GT7 und verrät dabei jede Menge spannende Details zum kommenden Spiel. Dabei geht es unter anderem um die Einflüsse von Wetter und Tageszeiten, das Schadensmodell und wie das Spiel auf der PS5 von den Features des DualSense-Controllers profitieren soll.

Controller statt Lenkrad? Rennspiel-Fans, die richtig in die Welt des Motorsports eintauchen wollen, nutzen in der Regel kein Pad, sondern ein Lenkrad. Yamauchi glaubt jedoch, dass der PS5-Controller da künftig mithalten kann. Im Interview mit Eurogamer hebt er besonders hervor, wie viel Präzision der DualSense bei den Controls bietet und ergänzt:

"Bisher gab es Dinge, die man wirklich nur mit einem Lenkrad tun konnte, aber jetzt sollte es möglich sein, alles, was man mit einem Lenkrad tun kann, auch mit einem DualSense-Controller zu tun."

Daneben nannte er außerdem Möglichkeiten, wie die Adaptive Trigger zu nutzen, um beispielsweise die Vibrationen des ABS nachzubilden. Er stellte allerdings klar, dass es sich dabei für ihn eher um nette Spielereien handle und die Präzision an erster Stelle stehe.

Hier könnt ihr euch den Trailer zum Spiel ansehen:

Gran Turismo 7 - Neuer Trailer enthüllt Release-Termin 3:16 Gran Turismo 7 - Neuer Trailer enthüllt Release-Termin

Mehr zu Gran Turismo 7:

Dynamische Wetter-Simulation bestätigt

Gran Turismo wird im Gegensatz zu Gran Turismo Sport, so bestätigte Yamauchi, dynamische Tageszeit- und Wetterwechsel bieten. Diese werden sich in Echtzeit verändern - und zwar sowohl auf der PS5 als auch auf der PS4. Allerdings wird die Qualität des Features je nach Konsole variieren, wie der Entwickler verrät. Er stellt zudem klar:

"Die Wetter-Simulation ist tatsächlich eine Wetter-Simulation, nicht nur ein Wetterwechsel. Sie hat also einen Einfluss auf die Physik des Spiels."

Das Schadensmodell von Gran Turismo 7 wird dagegen laut Yamauchi weniger stark von Gran Turismo Sport abweichen. Der Entwickler erklärt, dass es im Kern dasselbe ist, nur die Umsetzung etwas verbessert wurde. GT7 erscheint am 4. März 2022 für PS4 und PS5 und dank Crossplay kann generationenübergreifend zusammen gespielt werden.

Jetzt möchten wir von euch wissen: Welches der genannten Features findet ihr am spannendsten? Und könnt ihr euch als Rennspiel-Fans vorstellen, mit Controller zu zocken?

zu den Kommentaren (15)

Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.