Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Fazit: RPG Maker Fes im Test - Selbstgemachte Abenteuer für unterwegs

Fazit der Redaktion

Michael Cherdchupan
@the_whispering

Als Autor und Komponist habe ich an Indiespielen mitgearbeitet und weiß daher aus erster Hand, dass Spieleentwicklung alles andere als einfach ist. Ein kleiner menschlicher Denkfehler kann einen ganzen Arbeitsschritt sabotieren. Daher begrüße ich einsteigerfreundliche Frameworks wie den RPG Maker, da die Beschäftigung mit ihnen wichtige Lektionen vermitteln können, die auf größere Projekte vorbereiten. Die Variante für den 3DS mag zwar deutlich eingeschränkt sein, aber für einen schmalen Preis wird trotzdem ein guter Einstieg geboten.

Nach mehreren Stunden Arbeit ein funktionierendes Spiel auf die Beine gestellt zu haben, ist auch mit dem schmalen RPG Maker FES ein großartiges, befriedigendes Gefühl. Und wer Blut geleckt hat, kann sich danach ja immer noch an komplexere Entwicklungsumgebungen wagen.

2 von 3

zur Wertung



Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen