Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Fazit: Saints Row: The Third Remastered im Test - Schöner war Chaos noch nie

Fazit der Redaktion

Dennis Michel
@DemiG0rgon

So geht Remaster! Entwickler Sperasoft hat es erfolgreich geschafft, den wohl beliebtesten Teil der Saints Row-Reihe auf die aktuellen Konsolen zu portieren. Dank zeitgemäßer Licht-und Spezialeffekte, überarbeiteten Texturen und frischen Modellen für Charaktere, Waffen und Autos kann sich Saints Row: The Third im Jahr 2020 durchaus sehen lassen. Auch an der eher dürftigen Technik des Originals wurde gefeilt. Das Spiel läuft flüssig, wenn auch Konsolen-übergreifend im Standard-Modus "nur" mit konstanten 30 fps. Mehr war bei einem Open World-Spiel auf aktueller Hardware aber auch nicht zu erwarten.

Größtes Manko ist und bleibt die KI der Gegner, die nach wie vor an Dummheit nicht zu überbieten ist. Schön hingegen ist, dass wir mit dem Remaster samt (fast) aller DLCs ein Gesamtpaket ähnlich einer Definitive Edition bekommen.

2 von 3

nächste Seite


zu den Kommentaren (55)

Kommentare(55)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen