Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Adventskalender 2019

Fazit: Shakedown Hawaii im Test - Das Mini-GTA für Switch & PS4

Fazit der Redaktion

Florian Zandt
@zandterbird

Prinzipiell darf Satire alles - wenn sie ein Ziel oder einen Auftrag verfolgt und im Idealfall nach oben und nicht nach unten tritt. Shakedown: Hawaii will den Kapitalismus in seinen schlimmsten Auswüchsen parodieren, bietet mir dafür aber zu viele Abziehbildchen-Charaktere, zu viele dumme Klischees und zu wenig echte Aussage.

Auch spielerisch hätte es gerne ein bisschen mehr sein dürfen. Bis auf einige amüsante Missionen - ich sage nur gesprengte Toiletten und Versicherungsbetrug durch Bananenschalen - läuft der GTA-Klon nach Schema F ab.

Stilistisch trifft Shakedown: Hawaii mit seinem 16-Bit-Look und seinem tollen Soundtrack zwar voll ins Schwarze. Einen ähnlichen Mix bekommen Retro-GTA-Fans aber auch mit dem Vorgänger Retro City Rampage in der DX-Version - ohne aufgepfropfte, letztlich unnötige Wirtschaftssimulations-Elemente.

2 von 3

zur Wertung



Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen