Adventskalender 2019

Shovel Knight: King of Cards - Die besten Features kamen aus dem 'Dumme Ideen'-Ordner

Für die letzte Erweiterung von Shovel Knight: Treasure Trove haben die Entwickler ihre verrücktesten Ideen herausgekramt.

von Ann-Kathrin Kuhls,
05.08.2019 07:30 Uhr

Shovel Knight: King of Cards - Enthüllungstrailer zeigt erstes Gameplay zum finalen DLC 0:45 Shovel Knight: King of Cards - Enthüllungstrailer zeigt erstes Gameplay zum finalen DLC

Für King of Cards, die letzte Erweiterung von Shovel Knight: Treasure Trove, haben die Entwickler noch einmal alles herausgekramt, was sie bis jetzt noch nicht umgesetzt hatten. Unter anderem einen ganzen Haufen Features aus dem 'Dumme Ideen'-Ordner.

Yacht Club, das Studio hinter Shovel Knight, hatte im Interview mit Nintendoeverything ein bisschen über die Arbeit am letzten DLC geplaudert. Unter anderem ging es darum, wo sie ihre Ideen herbekamen und wie diese ins Spiel implementiert würden.

Auch King of Cards ist wieder ein Sidescroller. Auch King of Cards ist wieder ein Sidescroller.

Dumme Ideen.doc

Wie sich herausstellt, gab es einen für alle zugänglichen Ordner, der einfach nur Dumb_Ideas.doc hieß. Jedes Mal, wenn ein Designer während der Entwicklung des Sidescrollers eine Idee hatte, die zu verrückt oder zu kompliziert umsetzbar war, wanderte sie dort hinein.

Da King of Cards der letzte DLC der Reihe wird, war die Erweiterung die letzte Chance für dumme Ideen - und die haben die Entwickler von Yacht Club auch genutzt. Denn ein ganzer Haufen dieser verrückten Gehirnauswüchse landete im Spiel und macht den DLC und auch den King of Cards selbst erst zu dem, was er heute ist.

Ihr seht also: Manche Ideen sind nicht wirklich dumm. Ihre Zeit ist einfach noch nicht gekommen.


Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen