Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Fazit: Sixty Second Shooter Prime im Test - LSD-Trip im Pixelchaos

Fazit der Redaktion

Ann-Kathrin Kuhls: Gerade am Anfang macht Sixty Second Shooter wirklich Spaß, vor allem, wenn wir es im Wechsel mit Freunden spielen. Allein bleibt uns aber nur die Motivation, immer und immer wieder unseren eigenen Highscore zu knacken. Für eine Drei-Stunden-Session ist das natürlich nicht genug. Besonders viel Tiefe darf man von Sixty Second Shooter also nicht erwarten. Wenn wir nach einem anstrengenden Tag aber einfach nur ein bisschen vor uns hindaddeln wollen, ist es perfekt.

2 von 3

nächste Seite


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.