GameStars 2019

Sogar Nintendo sieht im Cloud Gaming jetzt die Zukunft

Nintendo ist nicht gerade bekannt dafür, irgendwelchen Trends hinterher zu rennen. Cloud Gaming geht darüber aber weit hinaus und könnte auch laut dem Nintendo-Chef in Zukunft eine extrem wichtige Rolle spielen.

von David Molke,
06.01.2020 14:38 Uhr

Der Nintendo-Präsident Shuntaro Furukawa erklärt in einem Interview seine Perspektive auf eine mögliche Cloud Gaming-Zukunft. Der Nintendo-Präsident Shuntaro Furukawa erklärt in einem Interview seine Perspektive auf eine mögliche Cloud Gaming-Zukunft.

In der Cloud muss die Freiheit wohl grenzenlos sein. So oder so ähnlich sehen das wohl nicht nur Google, Sony und Microsoft, sondern mittlerweile auch Nintendo. Der Konzern mischt bei neuen technischen Errungenschaften nicht gerade an vorderster Front mit. Dass der Nintendo-Präsident Shuntaro Furukawa jetzt aber ebenfalls die Wichtigkeit von Cloud Gaming betont, verdeutlicht die Stellung und das Potential der Technologie.

Cloud Gaming ist die Zukunft, glaubt der Nintendo-Chef

In den nächsten 10 Jahren? Nintendo-Präsident Shuntaro Furukawa wurde in einem Nikkei-Interview nach seiner Meinung zum Spiele-Streaming aus der Cloud befragt. Dabei ging es vor allem darum, ob auf Gaming spezialisierte Hardware wie die Nintendo Switch dadurch überflüssig gemacht werde.

Konsolen verschwinden nicht: Shuntaro Furukawa glaubt zwar, dass Cloud Gaming in den nächsten zehn Jahren das Interesse der Öffentlichkeit einnehmen kann. Aber dass die Konsolen dadurch komplett verdrängt werden beziehungsweise ganz verschwinden, hält er für nicht wahrscheinlich (via Nintendo Everything).

"Zu diesem Zeitpunkt glaube ich nicht, dass die dedizierte Hardware verschwinden wird. Es dauert noch eine ganze Weile, bis wir das Ergebnis wirklich kennen werden."

PS Now, Google Stadia, Project XCloud & Co: Cloud-Gaming wird uns in Zukunft wohl verstärkt beschäftigen. PS Now, Google Stadia, Project XCloud & Co: Cloud-Gaming wird uns in Zukunft wohl verstärkt beschäftigen.

Fokus auf eine Konsole ist sinnlos, sagt der Nintendo-Präsident

Auch wenn Shuntaro Furukawa nicht denkt, dass Konsolen verschwinden, darf die Cloud-Technologie nicht vernachlässigt werden. Im Gegenteil: Es sei von enormer Wichtigkeit, Möglichkeiten anzubieten, auf verschiedenen Plattformen gespielt werden zu können.

"Sonst bist du erledigt": Es wäre dem Nintendo-Präsident zufolge sogar sinnlos, sich einzig und allein auf Videospiel-Möglichkeiten zu konzentrieren, die nur auf einer eigens dafür spezialisierten Hardware zu haben seien.

"Sobald deine Zielgruppe anfängt zu sagen, dass sie stattdessen auf anderen Konsolen oder Smartphones spielen kann, bist du erledigt."

Auch der ehemalige Nintendo Amerika-Chef Reggie Fils-Aimé hatte vor Kurzem schon darüber gesprochen, dass die Cloud wohl in Zukunft immer wichtiger für unser Lieblings-Hobby wird. Laut Reggie setzt sich die Technologie innerhalb der nächsten zehn Jahre durch.

Was heißt das? Ihr solltet die Vorstöße in Richtung Cloud Gaming wohl ernst nehmen. Ob das Ganze wie im Musik und Film- sowie Serien-Bereich alles dominiert, bleibt natürlich abzuwarten. Aber wenn selbst Nintendo davon überzeugt ist, dürfte da in Zukunft noch einiges auf uns zukommen.

Mehr Cloud Gaming:


Kommentare(37)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen