Sonic-Leak - Serien-Schöpfer befürchtet Image-Schaden für die Sega-Marke

Auf Twitter hat sich der Erfinder von Sonic Yuji Naka zum geleakten Design des Kinofilm-Sonics geäußert. Auch er findet wenig Positives daran.

von Maximilian Franke,
06.03.2019 17:00 Uhr

Auch der Erfinder von Sonic zeigt sich wenig beeindruckt.Auch der Erfinder von Sonic zeigt sich wenig beeindruckt.

Vor kurzem wurden Bilder geleakt, die ein CGI-Modell von Sonic zeigen, wie er vermutlich im Kinofilm aussieht, der Ende 2019 erscheinen wird . Diese Bilder kamen allerdings bei den Fans überhaupt nicht gut an.

Doch nicht nur das: Auch Sonic-Schöpfer Yuji Naka hat sich nun auf Twitter zu Wort gemeldet und sich ziemlich deutlich von der Darstellung seines blauen Igels distanziert.

Naka zeigt sich besorgt über die möglichen negativen Folgen, die Sonic als Marke durch den Leak nun erwarten könnte. Übersetzt schreibt er in seiner Nachricht folgendes (übersetzt von Dualshockers):

"Sonics Design in der kommenden Film-Adaption wurde geleakt und nicht offiziell veröffentlicht. Ich glaube, das ist Teil der Marketing-Strategie des Film und dass sie es mit Absicht geleakt haben, aber es hat eine Menge negative Reaktionen hervorgerufen, die möglicherweise auch Sonics Marken-Image beschädigen und deshalb ist das nicht gut.

Es ist auch möglich, dass diese Bilder Fälschungen sind und von Fans entwickelt wurden, aber ich wünschte sie hätten ihm wenigstens Handschuhe gegeben. Es ist wirklich schockierend, dass seine Hände selbst weiß sind. "

Fans entwerfen eigene Konzepte

Abseits der vielen Kritik haben Fans bereits eigene Ideen veröffentlicht und die geleakten Bilder nach ihren Vorstellungen etwas angepasst. Ein Design aus der Community hat Yuji Naka selbst sogar retweetet.

Obwohl dieses Fan-Art den ungewohnt felligen Look des originalen Bildes beibehält, ähneln die Proportionen des Körpers deutlich mehr dem "richtigen" Sonic, so wie wir ihn kennen. Außerdem sind auch die von Naka erwähnten Handschuhe mit dabei.

Yuji Naka ist der ehemalige Chef der Abteilung Sonic Team bei Sega und war maßgeblich an der Entwicklung von Sonic the Hedgehog für den Sega Mega Drive beteiligt. 2006 verließ er den japanischen Publisher, um selbstständig zu werden. Seit etwa einem Jahr arbeitet er bei Square Enix.

Wie geht es nun weiter? Es ist unklar, ob die geleakten Bilder tatsächlich den Sonic zeigen, der am Ende auch im Kinofilm "Sonic the Hedgehog" zu sehen sein wird. Selbst wenn die Bilder echt waren, bleibt den Produzenten nach den heftigen Reaktionen noch Zeit, um das Modell anzupassen.

Sonic the Hedgehog soll am 8. November in den Kinos starten. Neben dem CGI-Igel werden auch echte Schauspieler im Live-Action-Film auftreten.

Sonic Forces - Screenshots ansehen


Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen