Sony verspricht: PS4 und PS5 bleiben Singleplayer treu, trotz Online-Offensive

Sony plant zwar, bis 2026 zehn Service-Games zu veröffentlichen, will aber auch weiterhin auf Singleplayer-Storys setzen, wie wir sie lieben gelernt haben.

von David Molke,
25.03.2022 15:00 Uhr

Keine Sorge, auf PS5 und PS4 bleuben uns die großen Singleplayer-Storys erhalten. Keine Sorge, auf PS5 und PS4 bleuben uns die großen Singleplayer-Storys erhalten.

Sony setzt zur großen Aufholjagd an und will Service-Games auf den Markt werfen. Ganze zehn Stück sollen dem PlayStation-Unternehmen bis 2026 ein Stück vom Online-Kuchen bescheren. Wer jetzt befürchtet, dass darunter Singleplayer-Storys leiden müssen, wie wir sie von The Last of Us 2, Gof of War oder Uncharted kennen, kann sich freuen: In einem Interview erklärt Sony jetzt, dass natürlich auch in Zukunft weiterhin solche Singleplayer-Blockbuster auf dem Programm stehen.

Sexismus und Diskriminierung bei PlayStation: Seit einiger Zeit gibt es vermehrt Berichte über Diskriminierung und Sexismus gegenüber Frauen bei Sony PlayStation in den USA, die in einer Klage resultiert haben. Mehr zu den Vorwürfen lest ihr in einem separaten GamePro-Artikel.

Sonys Online-Offensive und Singleplayer-Storys: Warum nicht beides?

Darum geht's: Horizon Forbidden West, God of War, The Last of Us, Spider-Man, Ghost of Tsushima und so weiter – Sonys PS4 ist vor allem für Singleplayer-Blockbuster mit Story-Fokus bekannt geworden. Da kann man es schon mal mit der Angst zu tun bekommen, wenn man hört, dass bis 2026 zehn Service-Games mit Online-Fokus auf den Markt kommen sollen.

Sony plant, bis 2026 zehn Live-Service-Spiele zu veröffentlichen   18     0

Nach Bungie-Deal:

Sony plant, bis 2026 zehn Live-Service-Spiele zu veröffentlichen

Aber keine Sorge: In einem Interview mit Gamesindustry.biz sprechen Hermen Hulst (seines Zeichens Head of PlayStation Studios) und Jade Raymond (Entwickler*innen-Legende und Boss des frisch aufgekauften Haven-Studios) über kommende Titel und darüber, ob es große Veränderungen geben soll oder nicht.

"Offensichtlich werden wir immer auch weiterhin diese Singleplayer- und storybasierten Spiele machen. Wir machen damit weiter, was wir schon immer gemacht haben."

Nichtsdestotrotz stimme es natürlich, dass Sony in Live-Service-Spiele investiere. Intern befänden sich einige in Entwicklung oder in der Konzeptualisierung, wie Hermen Hulst noch einmal bestätigt. Ergänzt wird das durch diese Aussage von Jade Raymond, bei der sie sich auf Metacritic-Rankings zu beziehen scheint:

"PlayStation hat seine eigene geheime Zutat, diese beeindruckenden Spiele hinzubekommen. Es ist kein Zufall, dass wir so viele 90+-Blockbuster sehen."

Allerdings wird Jade Raymonds Haven-Studio wohl keines dieser Singleplayer-Spiele entwickeln, zumindest nicht als erstes. Stattdessen soll das neue Entwicklerstudio laut The Verge wohl tatsächlich zunächst ein neues Live Service-Spiel an den Start bringen.

Worauf habt ihr mehr Lust? Live-Service-Spiele oder Singleplayer-Storys?

zu den Kommentaren (12)

Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.