PlayStation Productions: Sony plant TV-Serie zu Twisted Metal

Zunächst gab es keine Infos dazu, an welchen Verfilmungen das neue PlayStation Productions-Studio arbeitet. Jetzt scheint das erste Franchise bekannt zu sein.

von Hannes Rossow,
21.05.2019 15:30 Uhr

Die Twisted Metal steht für unterhaltsame Action, würde sich für eine Serie also anbieten.Die Twisted Metal steht für unterhaltsame Action, würde sich für eine Serie also anbieten.

Gestern enthüllte Sony, dass eine interne Produktionseinheit eröffnet wurde, die bekannte PlayStation-Franchises in Eigenregie verfilmen oder als Serie umsetzen soll. Statt die Marken an große Studios abzugeben, wolle man sich selber um die Adaptionen kümmern, um dadurch die Qualität zu sichern. Welche Projekte schon in Arbeit sind, wurde aber nicht verraten - bis jetzt.

PS5-Ladezeiten im Video
Next Gen-Konsole lässt PS4 Pro alt aussehen

Sony gibt PlayStation-Marke bekannt, die verfilmt wird

In einer Frage-Antwort-Runde, die Sony Interactive Entertainment im Anschluss an die aktuelle Investoren-Konferenz abgehalten hat, wurde dann auch verraten, welches PlayStation-Franchise als erstes umgesetzt wird.

Twisted Metal kehrt zurück: Laut einem ResetEra-Nutzer, bestätigte Tony Vinciquerra, CEO von Sony Pictures, dass seit kurzem intern an einer TV Show gearbeitet wird, die auf der Twisted Metal-Reihe basiert. Weitere Details wurden hier leider nicht genannt. Der letzte Teil der Reihe erschien 2012 für die PS3.

Da die PlayStation Productions-Initiative gerade erst enthüllt wurde und das Twisted Metal-Projekt nur indirekt erwähnt wurde, scheint es noch etwas länger zu dauern, bis wir mehr davon zu sehen bekommen.

Trotz nahender PS5-Veröffentlichung
PS4 bekommt noch drei Jahre lang neue Spiele, sagt Sony

Was war Twisted Metal noch einmal genau?

Twisted Metal - Test-Video zum PS3-Action-Rennspiel 5:31 Twisted Metal - Test-Video zum PS3-Action-Rennspiel

Düster, aber lustig: Die Twisted Metal-Spiele sind actionreiche Racer mit einem deftigen, schwarzen Humor. Hier wird nicht um die Wette gefahren, stattdessen nutzen die unterschiedlichen Fahrer ihre einzigartigen Fahrzeuge und diverse Waffen, um sich gegenseitig in einer abgesperrten Arena zu bekämpfen und auszuschalten.

Heftige Action oder Fokus auf Charaktere? Die einzelnen Fahrer wie beispielsweise der Serienkiller Sweet Tooth haben durchaus komplexe Hintergrundgeschichten. Ob Sony sich hier nun aber auf die Story oder doch lieber die brachiale wie bekloppte Action von Twisted Metal konzentrieren möchte, bleibt abzuwarten.

PS5
Sony erklärt, warum Abwärtskompatibilität zur PS4 so wichtig ist

Kein Spiel als Film, sondern ein Film im Stile eines Spiels

Shawn Layden, der Vorsitzende der Sony Interactive Worldwide Studios scheint jedenfalls kein Fan davon zu sein, Videospiele 1:1 umsetzen zu wollen:

"An älteren Videospiel-Verfilmungen wird deutlich, dass die Screenwriter und Regisseure die jeweilige Welt oder das 'Gaming-Ding' nicht verstanden haben. Die Herausforderung ist die Frage, wie man 80 Stunden Gameplay in einen Film packt? Die Antwort ist: Gar nicht. Stattdessen nimmst du den Ethos und schreibst in konkret für das Filmpublikum um. Du versuchst nicht das Spiel in einem Film nachzuerzählen."

Glaubt ihr eine Twisted Metal-Serie könnte unterhaltsam sein?


Kommentare(18)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen