Stardew Valley-Fan lässt sich direkt von Abigail scheiden, weil sie sein Haustier auf dem Gewissen hat - ja wirklich

Wie würdet ihr reagieren, wenn euer Partner oder eure Partner*in einfach euer Haustier attackiert? Dieser Stardew Valley-Fan fackelt in seinem witzigen Video nicht lange und lässt sich sofort von Abigail scheiden.

In Stardew Valley könnt ihr heiraten, und zwar auch Abigail – aber überlegt euch das gut, wenn ihr Haustiere habt. In Stardew Valley könnt ihr heiraten, und zwar auch Abigail – aber überlegt euch das gut, wenn ihr Haustiere habt.

Ganz ehrlich: Wenn ich mit einem Menschen zusammen wäre, der mein Haustier einfach so mir nichts, dir nichts um die Ecke bringt, würde ich mich auch sofort trennen. Bei näherer Betrachtung würden wohl hoffentlich die meisten Menschen so handeln und das gilt eigentlich auch genau so für das romantische Bauernhof-Ambiente in Stardew Valley.

Das betreffende Video zu der ganzen Angelegenheit entbehrt trotzdem nicht einer gewissen Komik und ist eher witzig als tragisch – trotz des gestorbenen Schleims.

Stardew Valley-Spieler muss sich leider sofort von Abigail scheiden lassen, weil sie sein Haustier erledigt

Darum geht's: In Stardew Valley übernehmen wir die heruntergewirtschaftete Farm unseres verstorbenen Opas. Mit der Zeit können wir sie nicht nur ordentlich aufmöbeln, sondern uns auch mit den Leuten aus dem nahen Dorf anfreunden. Wer will, knüpft sogar zarte Bande der Liebe und kann heiraten. Beispielsweise Abigail.

Genau das hat offenbar auch ein TikTok-User gemacht. Aber anscheinend versteht sich Abigail so gar nicht mit dem zugegebenermaßen recht speziellen Haustier dieses Stardew Valley-Spielers. Soll heißen: Als Abigail den Schleim erspäht, gibt sie ihm direkt Saures, kickt ihn weg, so dass er zerplatzt und brüllt dann auch noch "Nimm dies!".

Absoluter Trennungsgrund: Wie gesagt, wenn irgendwer so mit euren liebgewonnenen Haustieren umspringt, solltet ihr wirklich nicht zögern, die Reißleine zu ziehen. Genau das tut dann auch der Spieler und wir sehen im nächsten Moment, wie die Scheidung eingereicht wird. Das kostet zwar 50.000 Gold, aber das ist es auf jeden Fall wert. Auch wenn wir den sentimentalen Wert des Haustiers wohl nie ersetzt bekommen.

Was ist da überhaupt passiert? Wenn ihr euch genug über das absurd-komische Video amüsiert habt, stellt ihr euch vielleicht die Frage, wie zur Hölle man in Stardew Valley überhaupt einen Schleim als Haustier halten kann. Die Antwort lautet: Eigentlich gar nicht. Offenbar wurde hier aber einfach die entsprechende Mod installiert, die genau das ermöglicht.

Aber es gibt Komplikationen: Wie ihr unschwer erkennen könnt, besteht wohl noch das eine oder andere Quäntchen Verbesserungspotenzial bei dieser Mod. Zum Beispiel könnten die Menschen dahinter es vielleicht so einrichten, dass unsere Ehepartner*innen nicht automatisch davon ausgehen, dass sie es hier mit einem Feind zu tun haben und den Schleim sofort angreifen. Zumindest scheint genau das hier vorgefallen zu sein.

Habt ihr auch eher ungewöhnliche Haustiere in Stardew Valley oder vielleicht sogar die Schleime-als-Haustier-Mod ausprobiert? Wenn ja, wie haben eure Mitbewohner*innen darauf reagiert?

zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)
Kommentar-Regeln von GamePro
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.