Stardew Valley: Brettspiel-Umsetzung enthüllt und wir würden am liebsten direkt losspielen

Stardew Valley-Erfinder Eric Barone aka Concerned Ape hat ein Brettspiel zur Farming-Sim enthüllt. Das sieht so genial aus, dass wir dringend auf einen Launch außerhalb der USA hoffen.

von David Molke,
24.02.2021 14:34 Uhr

Stardew Valley ist jetzt nicht mehr nur auf ungefähr jedem technischen Gerät mit Bildschirm spielbar, sondern auch als Brettspiel. Stardew Valley ist jetzt nicht mehr nur auf ungefähr jedem technischen Gerät mit Bildschirm spielbar, sondern auch als Brettspiel.

Wer auch Stardew Valley spielen will, wenn gerade kein Stardew Valley gespielt wird, bekommt dazu jetzt die perfekte Gelegenheit: Entwickler Eric "Concerned Ape" Barone hat gestern überraschend eine Brettspiel-Version seines Videospiel-Megahits enthüllt. Die sieht nicht nur fantastisch aus, sondern ist auch noch direkt erhältlich, kann also ab sofort bestellt werden. Einen Haken hat die Sache dann aber doch leider noch: Bisher wird das Stardew Valley-Brettspiel nämlich leider nur in den USA verschickt.

Stardew Valley-Brettspiel enthüllt und es wirkt wie die perfekte Umsetzung

Von Concerned Ape: Wie der Erfinder und Entwickler von Stardew Valley auf der offiziellen Internetseite und via Twitter verrät, stellt das neue Brettspiel das einzige Merchandising-Produkt zu seinem Bauernhofspiel dar, an dem er von Anfang bis Ende beteiligt war. Es hat also mehr als einfach nur seinen Segen, er hat es selbst gemeinsam mit dem Brettspiel-Profi Cole Medeiros entwickelt.

Darum geht's im Koop-Spiel: Beim Stardew Valley-Brettspiel tretet ihr nicht gegeneinander an, sondern arbeitet gemeinsam auf bestimmte Ziele hin. Ihr könnt ganz wie im Videospiel Tiere pflegen, Gemüse anbauen, die Minen erkunden, Freundschaften schließen, eure Werkzeuge verbessern lassen und zusätzliche Hof-Gebäude errichten. Das Spiel ist für 1 bis 4 Spieler*innen ab 13 Jahren konzipiert.

Seht euch den Trailer an:

Link zum YouTube-Inhalt

Vorsicht, es ist komplex! Eric Barone aka Concerned Ape und der Stardew Valley-Shop weisen explizit darauf hin, dass das Stardew Valley-Brettspiel nichts für schnelle Runden zwischendurch ist. Stattdessen erwartet euch ein komplexes, vielschichtiges Spiel, bei dem Voraussetzung ist, dass ihr euch mit den Regeln auseinandersetzt. Die lassen sich allerdings wohl so anpassen, dass es einfacher oder schwieriger wird.

"Obwohl es einfach zu spielen ist, sobald ihr die Regeln kennt, ist es als Herausforderung gedacht. Wir wollten eine Erfahrung mit Tiefe und Wiederspielwert."

Einziger Wermutstropfen: Bisher wird das Brettspiel zu Stardew Valley ausschließlich innerhalb der USA versandt. Aber eine Ausweitung der Produktion und des Vertriebes scheint zumindest nicht ausgeschlossen. Auf Twitter schreibt Eric Barone, zunächst solle herausgefunden werden, wie groß die Nachfrage ist.

Link zum Twitter-Inhalt

Da offenbar auch in Europa viele Fans ein Stardew Valley-Brettspiel wollen, werde wohl versucht werden, das Brettspiel auch hier verfügbar zu machen. Es könne allerdings eine ganze Weile dauern, unter anderem auch wegen der Coronavirus-Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen.

Gute Neuigkeiten: Das normale Videospiel Stardew Valley soll laut Concerned Ape auf Twitter Ende dieser Woche auch in Europa wieder im PS Store verfügbar sein.

Falls ihr euch bis zum hoffentlich sehr baldigen Release des Brettspiels die Zeit vertreiben wollt, habt ihr mit Update 1.5 nun die ideale Gelegenheit dazu. Die Erweiterung bringt haufenweise neue Tätigkeiten, eine neue Gegend sowie vieles mehr und ist endlich auch für die Konsolen PS4, Xbox One und Nintendo Switch erhältlich. Jetzt ist also der perfekte Zeitpunkt für eine neue Farm.

Würdet ihr Stardew Valley auch gern als Brettspiel-Version spielen? Wie findet ihr das, was es bisher zu sehen gibt?

zu den Kommentaren (4)

Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.