State of Decay 2 - Zombiespiel kommt ohne Mikrotransaktionen

Der Chef von State of Decay 2-Entwickler Undead Labs hat bestätigt, dass das Zombiespiel keinerlei Mikrotransaktionen beinhalten wird.

von Tobias Veltin,
13.03.2018 16:00 Uhr

State of Decay 2 kommt ohne Mikrotransaktionen aus.State of Decay 2 kommt ohne Mikrotransaktionen aus.

Das Zombiespiel State of Decay 2, das im Mai für die Xbox One und den PC erscheint, wird keine Mikrotransaktionen beinhalten. Das bestätigte der Chef von Entwicklungsstudio Undead Labs gegenüber IGN. Warum sich die Entwickler zu diesem Schritt entschieden haben, wird aus dem Artikel nicht ersichtlich, gut möglich aber, dass die Kontroverse um das letztjährige Star Wars: Battlefront 2 dazu beigetragen hat.

Noch im ersten State of Decay für die Xbox 360 gab es die Möglichkeit, eines der sogenannten "Prepper's Packs" für einen kleinen Echtgeldbetrag zu kaufen und dadurch eine Nahkampfwaffe, eine Feuerwaffe und ein Auto zu bekommen.

Der Release von State of Decay 2 ist am 22. Mai 2018. Die Standard Edition kostet knapp 30 Euro, die Ultimate Edition mit allen kommenden Erweiterungen wird für knapp 50 Euro angeboten.

State of Decay 2 - Gameplay-Trailer zeigt Zombies & Fahrzeuge, neue Information zum Koop 0:27 State of Decay 2 - Gameplay-Trailer zeigt Zombies & Fahrzeuge, neue Information zum Koop


Kommentare(20)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen