Wertung: Submerged im Test - Abhängen bei trauriger Musik

Wertung für PlayStation 4,Xbox One
30

»Submerged entpuppt sich schnell als monotone Kletter-Orgie ohne jede Herausforderung, interessante Handlung oder tieferen Sinn.«

GamePro
Präsentation
  • schöne Spielwelt
  • gelungene Tag-Nacht-Wechsel und Wettereffekte
  • die eigentlich schöne Musik bietet kaum Variationen
  • einige Darstellungsfehler
  • schwache Animationen

Spieldesign
  • Suche mit Fernrohr nach Kisten nicht ganz reizlos
  • versunkene Stadt hauptsächlich inhaltsleere Fassade
  • extrem monotones Gameplay
  • Fassadenklettern quälend langsam
  • stellenweise Probleme mit der Kollisionsabfrage

Balance
  • geeignet für absolute Einsteiger
  • Scheitern ist unmöglich
  • Turbo-Aufwertungen für das Boot sind sinnlos
  • Kletterpartien ohne Fallen, Puzzles, Absturzgefahr

Story/Atmosphäre
  • einige tolle Sehenswürdigkeiten und Tiere
  • Story wird in Zeichnungen und ohne Worte erzählt
  • Handlung lässt uns völlig kalt
  • keine emotionale Bindung mit der Hauptfigur
  • langweiliges, vorhersehbares Ende

Umfang
  • 60 versteckte Sammelbildchen strecken die Spielzeit etwas
  • maximal vier oder fünf Stunden Spielzeit
  • winzige Welt
  • null Wiederspielwert
  • viel zu wenig fürs Geld

So testen wir

Wertungssystem erklärt

4 von 4


zu den Kommentaren (11)

Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.