Super Mario 64: Fans beheben Bug, der 24 Jahre unentdeckt blieb

Der Rauch in Super Mario 64 sollte eigentlich ganz anders aussehen. Modder haben den Fehler jetzt mit einem simplen Fix behoben.

von David Molke,
07.04.2020 13:51 Uhr

Super Mario 64 enthielt all die Jahre offenbar einen Bug, den ein Modder jetzt endlich gefixt hat. Super Mario 64 enthielt all die Jahre offenbar einen Bug, den ein Modder jetzt endlich gefixt hat.

Super Mario 64 ist vor 24 Jahren erschienen und hatte die ganze Zeit einen unentdeckten Bug. Der wurde jetzt gefixt, allerdings nicht von Nintendo und nicht in der offiziellen N64-Version. Aber zumindest wissen wir jetzt, dass der Rauch ganz anders aussehen sollte, der entsteht, wenn Super Mario sich den Hintern verbrennt. Eine simple Änderung im Spielcode fixt den Bug.

Rauch in Super Mario 64 war die ganze Zeit verbuggt & jetzt gibt's einen Patch

Darum geht's: Wer in Super Mario 64 den armen Klempner in die Lava stürzen lässt, verbrennt sich das Hinterteil. Mit dem Ergebnis, dass das Kerlchen fürchterlich jault, hüpft und sein Hinterteil qualmt beziehungsweise raucht. Wie wir jetzt wissen, war das Aussehen dieses Rauchs offenbar nicht so geplant, wie es letztlich dargestellt wurde.

  • Was wir gewohnt sind und wie es all die Jahre ausgesehen hat: Eine seltsame Fahne aus vielen schwarzen Punkten, die eigentlich nur entfernt an Rauch erinnert.
  • Wie es eigentlich aussehen sollte: Deutlich besser und naja, wie Rauch eben. Die Wölkchen wirken tatsächlich wie grauer Rauch und sind sogar teilweise transparent.

Was war das Problem? Das Ganze beruht auf einem simplen Bug, der durch eine ebenso simple Änderung an einer einzigen Zeile des Spielcodes behoben werden konnte. Offenbar wurde die Textur in einem falschen Format geladen. Der Patch fügt also keinerlei neue Kunst hinzu, sondern fixt lediglich einen Formatierungs-Fehler. So sieht der Unterschied aus:

Anscheinend wurde das Problem bereits vor einiger Zeit entdeckt, aber erst jetzt gibt es den Bugfix von zoinknoise. Der schreibt, dass der Fehler wohl so lange unbemerkt blieb, weil die Darstellungsform zur damaligen Zeit durchaus von einigen Spielen gewählt wurde. Im Code habe er lediglich aus "G_IM_FMT_RGBA" "G_IM_FMT_IA" gemacht.

Unklar bleibt natürlich, ob das Ganze nicht vielleicht doch absichtlich so im Spiel geblieben ist. Zumindest wirkt es ein bisschen mysteriös, dass ein so einfacher Fix nicht durchgeführt wurde. Sollte Nintendo tatsächlich alle 3D-Super Mario-Spiele auf die Switch holen, dürfte der Rauch sowieso ganz anders qualmen.

Welche Version gefällt euch besser?

zu den Kommentaren (6)

Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen